Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-753
Main Title: Gigabit-Übertragung mit Vielmodenfasern
Translated Title: GBit/s transmission over multimode fibres
Author(s): Bunge, Christian-Alexander
Advisor(s): Petermann, Klaus
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Vielmodenfasern sind seit langer Zeit als Übertragungsmedium für Daten bekannt. Da mit der Zeit die Anforderungen bezüglich der Übertragungsbandbreiten kontinuierlich steigen, gerät man unweigerlich an die Grenzen der Übertragungskapazität von Vielmodenfasern. In der Arbeit wird gezeigt, welchen Einfluss Einkoppelbedingungen, also faserunabhängige Parameter, auf die tatsächliche Übertragungsbandbreite der Faser besitzen. Aus diesem Umstand ergibt sich, dass man für die tatsächliche Übertragung wohl definierte Einkoppelbedingungen definieren muss, um die Bandbreitenvariationen zu begrenzen, und dass man für die Qualitätsbewertung der Vielmodenfasern neue Kriterien schaffen muss, die nur die Fasereigenschaften testen. Als eine Möglichkeit der einkopplungsunabhängigen Qualitätsbewertung wird die Differential-Mode-Delay-Messung (DMD-Messung) untersucht. Es werden das Grundprinzip und die Anwendung der Messung auf Fasern mit speziellen Profilstörungen untersucht und die Grenzen der Methode aufgezeigt. Als weitere Möglichkeit des Qualitätstest wird die Bandbreitenbestimmung bei einer Standardanregung untersucht. Dazu muss jedoch eine spezielle Standardanregung definiert werden. Als Vorbereitung zur Untersuchung der standardisierten Einkopplungsbedingungen werden die Auswirkungen einzelner Einkoppelbedingungen auf die Leistungsverteilung innerhalb der Faser betrachtet. Mittels dieser Erkenntnisse können Einkoppeloptiken entworfen werden, die zu speziellen Leistungsverteilungen führen. Da seitlich versetzte Stecker entlang der Strecke die Leistungsverteilung innerhalb der Faser auch ändern können, wird dieser Einfluss auch untersucht. Zusätzlich dazu wird der Einfluss auf Gesamtdämpfung, Bandbreite und auch Modenrauschen betrachtet. Schließlich wird anhand der gewonnenen Erkenntnisse ein Vorschlag für die Einkopplung eines Sendemoduls erarbeitet, das auf dem Prinzip einer Vorlauffaser beruht. Es werden Untersuchungen zum optimalen Profil, Durchmesser und numerischer Apertur angestellt. Dazu werden die erzeugten Leistungsverteilungen und die dabei auftretenden Dämpfungen untersucht. Eine abschließende Abschätzung der Mindestlänge der Vorlauffaser führt zu einem Designvorschlag für das Sendemodul.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-6547
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/1050
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-753
Exam Date: 14-Jul-2003
Issue Date: 12-Sep-2003
Date Available: 12-Sep-2003
DDC Class: 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Subject(s): Bandbreite
Datenübertragung
Messung
VCSEL
Vielmodenfaser
Bandwidth
Data transmission
Measurement
Multimode fibre
VCSEL
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_10.pdf4.88 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.