Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-870
Main Title: Szenario-Technik in der chemischen Industrie
Subtitle: Untersuchung von Software-Tools am Beispiel einer Studie zum Markt für Flammschutzmittel im Jahr 2010 und der praktischen Bedeutung der Szenario-Technik
Author(s): Herzhoff, Marc
Advisor(s): Krystek, Ulrich
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät II - Mathematik und Naturwissenschaften
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit weiterführenden Aspekten zur Szenario-Technik als Instrument der strategischen Unternehmensführung. Die entscheidenden Untersuchungsgegenstände sind verbunden mit einem chemiebranchenspezifischen Fokus. Zur Fundierung der Untersuchungen im Rahmen dieser Arbeit erfolgt zunächst eine methodische Abgrenzung der Verfahren der Szenario-Technik, eine Darstellung der wichtigen Instrumente, die innerhalb der Szenario-Technik zum Einsatz kommen können sowie eine instrumentelle Einbettung der Szenario-Technik in den Prozess der strategischen Unternehmensführung. Hierbei wird auch die Integrationsmöglichkeit von Szenario-Technik und indikatororientierter sowie strategischer Frühaufklärung thematisiert. Darüber hinaus erfolgt eine strukturelle Beschreibung der chemischen Industrie mit entsprechenden Begründungsansätzen für die Eignung der Szenario-Technik in den Unternehmen dieser Branche. Das stetig komplexer werdende Unternehmensumfeld macht den Aufbau und Einsatz eines effektiven sowie effizienten, transparenten und entscheidungsorientierten strategischen Planungsinstrumentariums erforderlich. In der Regel machen diese Instrumente den Einsatz einer Software notwendig. In den letzten Jahren sind einige neue Software-Tools zur Unterstützung der Szenario-Technik entwickelt worden. Vor diesem Hintergrund ist es Gegenstand dieser Arbeit, verschiedene Software-Tools der Szenario-Technik hinsichtlich ihrer Eignung zur Unterstützung des Prozesses der Szenario-Technik zu untersuchen. Der Untersuchungsschwerpunkt soll hierbei auf den innerhalb der Szenario-Technik zum Einsatz kommenden Instrumenten liegen. Die Untersuchung gliedert sich in eine detaillierte Stärken-/ Schwächen-Analyse mit anschließender Nutzwertanalyse zur Ermittlung einer Rangfolge der untersuchten Software-Tools sowie in einen fallstudienbasierten Praxisvergleich, wobei die Fallstudie aus der chemischen Industrie stammt. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit erfolgt ein Brückenschlag zwischen theoretischer Diskussion und praktischer Bedeutung der Szenario-Technik, indem die Vorgehensweise, Ergebnisse und Interpretationen einer empirischen Untersuchung der Bedeutung der Szenario-Technik in der chemischen Industrie Westeuropas erörtert wird. Die chemische Industrie kann zu den prädestiniertesten Anwenderbranchen der Szenario-Technik gezählt werden. Mit Hilfe der Untersuchung sollen Aussagen zur Einsatzintensität und den Einsatzgebieten der Szenario-Technik sowie zur konkreten methodischen und instrumentellen Vorgehensweise innerhalb der Szenario-Technik in den Unternehmen der chemischen Industrie gemacht werden.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-7712
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/1167
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-870
Exam Date: 3-Dec-2004
Issue Date: 13-Jan-2005
Date Available: 13-Jan-2005
DDC Class: 650 Management und unterstützende Tätigkeiten
Subject(s): Chemische Industrie
Empirische Untersuchung
Frühaufklärung
Software
Szenario-Technik
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 2 Mathematik und Naturwissenschaften » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_27.pdf2.11 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.