Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-11679
For citation please use:
Main Title: Essays on trust and reputation portability in digital platform ecosystems
Translated Title: Aufsätze zu Vertrauen und Reputationsportabilität in digitalen Plattformökosystemen
Author(s): Hesse, Maik
Advisor(s): Teubner, Timm
Referee(s): Teubner, Timm
Zarnekow, Rüdiger
Lachmann, Maik
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: en
Abstract: Digital platforms increasingly shape product and service offerings around the world, change consumer behavior, and disrupt a broad variety of traditional industries. In these digital markets, to create trust and realize transactions, platform users and businesses alike rely on their accumulated online reputation such as star ratings and reviews. With the multiplicity of existing and quickly surfacing platforms and business models, reputation portability has emerged as a nascent research topic in Information Systems and adjacent fields. From a theoretical, empirical, and practical perspective, the possibility to transfer online reputation across platform ecosystems and services is a complex and constantly evolving issue. This cumulative dissertation provides a first holistic view on central dimensions of this novel topic by investigating the foundations, the economics, and the design of reputation portability in digital platform ecosystems. At the outset, general dynamics of trust-building, reputation, and data portability are formally introduced and conceptualized. Subsequently, from a user’s perspective, the economic effectiveness of porting reputation across electronic markets is evaluated in a case study leveraging platform data and by applying survey-based and experimental research. Thereafter, technological, and legal requirements, as well as practical design guidelines to implement adequate reputation portability mechanisms, are derived. Throughout, this work considers the broader societal implications for individuals’ digital sovereignty and identity management in online environments and, finally, concludes by providing an outlook with avenues for future research.
Digitale Plattformen prägen zunehmend Produkt- und Dienstleistungsangebote auf der ganzen Welt, verändern Konsument*innenverhalten und disruptieren eine Vielzahl traditioneller Branchen. Als Signal für Vertrauenswürdigkeit in digitalen Märkten und zur Realisierung von Transaktionen, verlassen sich Plattformnutzer*innen und Unternehmen gleichermaßen auf ihre angesammelte Online-Reputation – zumeist in Form von Sternebewertungen und/oder geschriebenem Feedback (d.h. Reviews). Aufgrund der großen Menge existierender und zahlreich neu entstehender Plattformen und Geschäftsmodelle, hat sich die Übertragbarkeit von Reputation zu einem eigenständigen Forschungsgegenstand in der Wirtschaftsinformatik und angrenzenden Bereichen entwickelt. Aus theoretischer, empirischer und praktischer Sicht ist die Portierung von Online-Reputation zwischen Plattformen und digitalen Diensten, ein komplexes und sich stetig veränderndes Forschungsfeld. Diese kumulative Dissertation bietet einen ersten ganzheitlichen Blick auf zentrale Dimensionen dieses neuartigen Phänomens, indem sie die Grundlagen, die ökonomische Wirkungsweise sowie das Design von Reputationsportabilität in digitalen Plattform-Ökosystemen untersucht. Eingangs werden in dieser Arbeit die allgemeinen Voraussetzungen von Vertrauensbildung, Reputation und Datenportabilität formal eingeführt und konzeptualisiert. Anschließend wird die ökonomische Effektivität von Reputationsportabilität in elektronischen Märkten aus Nutzer*innensicht beleuchtet. Dazu wird eine Fallstudie beruhend auf Plattformdaten und unter Anwendung umfragebasierter und experimenteller Forschung durchgeführt. Schließlich werden technologische und rechtliche Anforderungen sowie praktische Gestaltungsrichtlinien zur Implementierung adäquater Mechanismen für Reputationsportabilität abgeleitet. Im weiteren Verlauf erörtert die Arbeit gesellschaftliche Implikationen für die digitale Souveränität von Bürger*innen und das Management von Online-Identität, um alsdann einen Ausblick auf zukünftige Forschungsfragen zu geben.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/12879
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-11679
Exam Date: 12-Mar-2021
Issue Date: 2021
Date Available: 20-Apr-2021
DDC Class: 330 Wirtschaft
Subject(s): reputation
trust
digital platforms
data portability
digital identity
Reputation
Vertrauen
digitale Plattformen
Datenportabilität
digitale Identität
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Appears in Collections:FG Trust in Digital Services (TDS) » Publications

Files in This Item:
hesse_maik.pdf
Format: Adobe PDF | Size: 3.72 MB
DownloadShow Preview
Thumbnail

Item Export Bar

Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.