Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-12394
For citation please use:
Main Title: Zu guter Letzt: Die Me3Si‐Gruppe als ein getarnter Alkohol
Author(s): Roy, Avijit
Oestreich, Martin
Type: Article
URI: https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/13607
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-12394
License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Abstract: Die Me3Si-Gruppe wird schon lange aus der Familie ihrer aryl- und heteroatomsubstituierten Artgenossen ausgegrenzt, da sie sich nur schwer chemoselektiv in eine andere, synthetisch nützliche funktionelle Gruppe umwandeln lässt. Es wurde nun gezeigt, dass ein hypervalentes Iodreagens mittels elektrophiler Demethylierung genau das erreicht. Im Zusammenspiel mit der Tamao-Fleming-Oxidation wird die Me3Si-Gruppe ein Platzhalter für eine Hydroxygruppe.
Subject(s): Alkohole
Dichtefunktionalrechnungen
Hypervalente Verbindungen
Silicium
Tamao-Fleming-Oxidation
Issue Date: 26-Jan-2021
Date Available: 17-Sep-2021
Language Code: en
DDC Class: 540 Chemie und zugeordnete Wissenschaften
Journal Title: Angewandte Chemie
Publisher: Wiley
Volume: 133
Issue: 9
Publisher DOI: 10.1002/ange.202017157
Page Start: 4456
Page End: 4458
EISSN: 1521-3757
ISSN: 0044-8249
TU Affiliation(s): Fak. 2 Mathematik und Naturwissenschaften » Inst. Chemie » FG Organische Chemie / Synthese und Katalyse
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Publications

Files in This Item:
ANGE_ANGE202017157.pdf
Format: Adobe PDF | Size: 1.04 MB
DownloadShow Preview
Thumbnail

Item Export Bar

This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons