Thumbnail Image

Digitalisierung beruflicher Lern- und Arbeitsprozesse

Appenrodt, Jan; Becker, Matthias; Böttcher, Sven; Bozkurt, Askim; Dettmann, Kai; Diekmann, Susanne; Dziumbla, Uwe; Ebert, Wolfgang; Falk, Roland; Freytag, Nora-F.; Ganz, Kerstin; Goos, Ulrich; Grochtmann, Thomas; Hagenhofer, Thomas; Hillegeist, Annika; Holle, Hans-Jürgen; Jenzen, Julia; Kaiser, Matthias; Kirchner, Anja; Korth, Susanne; Kranawetleitner, Tanja; Krebs, Heike; Krümmel, Stefan; Kuri, Norbert; Land, Marvin; Lange, Axel; Lange, Christina; Leikler, Martin; Lindemann, Hans-Jürgen; Mahrin, Bernd; Menner, Marietta; Menzel, Mareike; Mersch, Franz Ferdinand; Milker, Clemens; Niethammer, Manuela; Noichl, Svenja; Pistoll, Diana; Ranke, Hannes; Rendtel, Torsten; Rexing, Volker; Roth, Tina; Schopbach, Holger; Schröder, Thomas; Schulte, Sven; Strating, Harald; Ströhle, Jochen; Wachenbrunner, Torsten; Weitzmann, Markus; Wepner, Kim; Wieczorek, Michael; Wyss, Rolf; Mahrin, Bernd; Krümmel, Stefan

Inst. Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Der Sammelband „Digitalisierung beruflicher Lern- und Arbeitsprozesse – Impulse aus der Bauwirtschaft und anderen gewerblich-technischen Sektoren“ stellt aktuelle Ansätze zum digital unterstützten beruflichen Lernen dar. Die Beiträge geben Einblicke in die dynamische Entwicklung der Schnittstellen von Erwerbsarbeit und beruflicher Aus-, Fort- und Weiterbildung im Kontext der Digitalisierung Arbeits- und Lernmitteln. Der Band schließt damit an die 2019 ebenfalls im Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin erschienene Publikation „Berufsbildung am Bau digital“ (hrsg. von Bernd Mahrin und Johannes Meyser) an. Das erste Kapitel erörtert grundsätzliche didaktische Fragen zu digital unterstütztem Lernen und Arbeiten einschließlich der Rahmenbedingungen. Im zweiten Kapitel schließen sich Beiträge zur Kapazitätsentwicklung, zu Standards und zu digitalen Werkzeugen an. Das dritte Kapitel widmet sich konkreten Einzellösungen mit starkem Praxisbezug und hohem Transferpotenzial zum digitalisierten Arbeiten und Lernen im Bausektor und im Metallbereich. Das abschließende vierte Kapitel präsentiert übergreifend nutzbare und frei zugängliche Online-Angebote wie einen Medienpool für Bildungszwecke, eine Lernmedien-Datenbank und ein hybrides Lernsystem mit virtuellem 3D-Gebäudemodell. Das Buch ist entstanden im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes DigiBAU – Digitales Bauberufliches Lernen und Arbeiten.
The anthology "Digitization of professional learning and working processes - impulses from the construction industry and other commercial-technical sectors" presents current approaches to digitally supported professional learning. The articles provide insights into the dynamic development of the interfaces between gainful employment and vocational training and further education in the context of digitization of work and learning aids. The volume is thus connected to the publication “Berufsbildung am Bau digital” (edited by Bernd Mahrin and Johannes Meyser), which was published in 2019 by the University Press of the Technische Universität Berlin. The first chapter discusses fundamental didactic questions about digitally supported learning and working, including the framework conditions. The second chapter picks contributions on capacity development, standards, and digital tools out as central themes. The third chapter is dedicated to concrete specific solutions with strong practical relevance and high transfer potential for digitized work and learning in the construction sector and in the metal sector. The final fourth chapter presents comprehensive and freely accessible online offers such as a media pool for educational purposes, a learning media database and a hybrid learning system with a virtual 3D building model. The book was created as part of the DigiBAU project - digital vocational learning and working in the field of construction - funded by the German Federal Ministry of Education and Research and the European Social Fund.
  • Gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin, ISBN 978-3-7983-3236-2