Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-1076
Main Title: Leuchtdichteverteilungen an Hochdruckbogenentladungslampen für Kfz-Scheinwerfer und optische Parameter von Brennermaterialien
Translated Title: Luminance distributions of high-pressure discharge lamps for automotive headlights and optical parameters of discharge-tubes
Author(s): Kotowicz, Adam
Advisor(s): Kaase, Heinrich
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die Arbeit stellt Ausgangspunkte und Resultate von Leuchtdichte-untersuchungen vor, die im Rahmen eines BMBF-Verbundprojektes ( Grundlagen-untersuchungen zu quecksilberfreien Kurzbogen-Hochdrucklampen für Fahrzeug-scheinwerfer ) an der TU-Berlin durchgeführt wurden. Es wurden die Grundlagen der CCD-Technik und das Funktionsprinzip digitaler Kameras beschrieben, deren spektrale Empfindlichkeit an die V(?)-Funktion angepasst ist. Mit Hilfe von Wolframbandlampen und erstmalig als Leucht-dichtenormal genutzten Halogen-Niedervoltglühlampen wurden unterschiedliche Systemparameter der speziell für die Messungen an Miniaturentladungslampen angefertigten CCD-Messeinrichtung sowie das anzuwendende Messverfahren geprüft. Die herkömmlichen Autoentladungslampen in Quarztechnologie mit (Typ D2) und ohne (Typ D4) Quecksilber wurden vermessen und bezüglich der entsprechenden Anforderungen ausgewertet. Eine neue quecksilberfreie Autoentladungslampe mit einem Brenner aus Saphir wurde vorgestellt. Aufgrund der wandstabilisierten Entladung ergab sich eine nahezu rotationssymmetrische Leuchtdichteverteilung. Es wurden diverse Lampenkonstruktionen (mit und ohne Hüllkolben) mit unterschiedlichen Gasmischungen und Xe-Kaltfülldrücken bei Lampenleistungen von 20 bis 35 W untersucht. Die mit der CCD-Messanlage für reale Lampen erzeugten Lichtquellenmodelldatensätze wurden erfolgreich zur Modellierung der Beleuchtungs-stärkeverteilung auf der Straßenfahrbahn eingesetzt. Für die Bestimmung des von der Brennerwand emittierten Streulichts wurde ein objektives Verfahren erarbeitet, das eine schnelle Bewertung der optischen Qualität von Entladungsgefäßen ermöglicht. Es wurden Streucharakteristiken verschiedener Materialien (Saphir, PCA, Submicron-Alumina, AlON) bezüglich ihrer Auswirkungen auf die Leuchtdichteverteilungen bewertet. Außerdem wurde der Einfluss der Licht-quellengröße auf den Streulichtanteil sowie der Einfluss der Oberflächenbearbeitung auf die optische Qualität der Entladungsgefäße untersucht. Am Beispiel von Saphirbrennern wurde der Streumechanismus erläutert. Mit Hilfe des Backward-Raytracing-Verfahrens wurden die registrierten Streulichtverteilungen auf Fehler und Verunreinigungen im Volumen und auf der Oberfläche der Proben zurückgeführt.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-9767
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/1373
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-1076
Exam Date: 20-Jan-2005
Issue Date: 17-Feb-2005
Date Available: 17-Feb-2005
DDC Class: 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Subject(s): Autoentladungslampe
Entladungsgefäß
Leuchtdichtemessung
Streulicht
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_33.pdf6.66 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.