Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-15708
For citation please use:
Main Title: Die Materialität der Märkte
Subtitle: Qualität, Bewertung und Organisation im deutschen Obst- und Gemüsehandel
Author(s): Hering, Linda
Type: Book
URI: https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/16929
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-15708
License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Abstract: Wie funktioniert der Handel für Obst und Gemüse und welche Rolle spielt dabei die Materialität? Linda Hering beschreibt die Entwicklung und spezifische Formung des Obst- und Gemüsemarktes in Deutschland. Dabei geht sie auf die Rolle von konfligierenden Qualitätskonventionen ein und zeigt, wie materielle Formen Bewertungspraktiken stabilisieren. Die Konzeption von Obst und Gemüse als Biofakte ermöglicht dabei neue Einsichten in die Organisation des Handels. So werden unterschiedliche Erwartungen verschiedener Kontexte in die Waren eingeschrieben, am Ort des Verkaufs jedoch nur selektiv sichtbar gemacht.
Subject(s): Lebensmittelhandel
Obst
Gemüse
Einzelhandel
Mensch-Umwelt-Verhältnis
Biofakt
Lebendigkeit
Gestaltung
Sichtbarkeit
Esskultur
Issue Date: 1-Mar-2022
Date Available: 13-May-2022
Language Code: de
DDC Class: 301 Soziologie, Anthropologie
Sponsor/Funder: TU Berlin, Open-Access-Mittel – 2022
Publisher: transcript
Publisher DOI: 10.14361/9783839461532
ISBN: 978-3-8376-6153-8
978-3-8394-6153-2
TU Affiliation(s): Fak. 6 Planen Bauen Umwelt » Inst. Soziologie » FG Methoden der Empirischen Sozialforschung
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Publications

Files in This Item:
Hering_Materialität_2022.pdf
Format: Adobe PDF | Size: 12.14 MB
DownloadShow Preview
Thumbnail

Item Export Bar

This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons