Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-1658
Main Title: Linguistische Untersuchungen über Qualitätsveränderungen bei britischen Qualitätszeitungen seit Aufkommen des Internet und infolge des 11. September
Translated Title: Linguistical investigations about quality changes in British quality newspapers since the rise of the internet and as a result of september the eleventh
Author(s): Scheller, Roland
Advisor(s): Braun, Friedrich
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät I - Geisteswissenschaften
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Hat die Sprache in den britischen Qualitätszeitungen „The Times“, „The Guardian“ und „The Independent“ zwischen 1990 und 2001 aufgrund des Aufkommens des Internet und infolge des 11. September eine Veränderung durchlaufen? Um diese Fragen zu beantworten, wurden drei Text-Korpora erstellt, um eine diachrone Korpusanalyse durchzuführen: eins von 1990 (zwei Millionen Worte) und zwei von 2001 (mit je einer Million Worten). Das eine Korpus von 2001 beinhaltet ausschließlich Artikel, die vor dem Ereignis 11. September, das andere ausschließlich Artikel, die danach erschienen sind. Die analysierten Themenfelder sind „News“, „World News“ und „Politics“. Diese Textkorpora wurden mit Hilfe korpuslinguistischer Methoden analysiert. Dieses Verfahren bzw. die „Korpuskonstellation“ wurde gewählt, erstens, um die Besonderheiten von Zeitungssprache zu analysieren, zweitens, um lexikalische Veränderungen über eine Zeitdauer von zehn Jahren zu untersuchen. Die Ergebnisse zeigen, dass sich seit 1990 die Type-Token Relation und durchschnittliche Satzlänge verringert haben, während sich die Artikellänge vergrößert hat. Die Anzahl der Pronomina vergrößerte sich ebenfalls 2001 im Vergleich zu 1990. Des Weiteren wurde eine dramatische Veränderung in der Verwendung von Begriffen wie >ARAB<, >ISLAM< und >MUSLIM< festgestellt, die in einem engen Zusammenhang mit den Terrorangriffen vom 11. September stehen. Die Schlussfolgerung dieser Untersuchung ist, dass Zeitungssprache von den großen politischen Themen abhängig ist, die sich während des Erhebungszeitraumes ereigneten, und dass technische Veränderungen innerhalb der Zeitungshäuser Veränderungen an den Zeitungen und deren Artikel herbeiführen können. Während 1990 Formen wie >MR<, >AGED< und >PER CENT< häufiger verwendet wurden, kam es nach 9/11 zu Gebräuchlichkeitsveränderungen einiger Begriffe, dazu zählt die Verwendung von Begriffen wie >ISLAMIC< im Kontext von >TERROR<, die auf ein neues Feindbild hinweisen.
Has the language used in British quality newspapers, i.e. “The Times”, “The Guardian” and “The Independent”, changed between 1990 and 2001 as a result of the rise of the internet and later on as a reaction to 9/11? To answer these questions three text corpora were collected in order to conduct a diachronic corpus analysis: one from 1990 (two million words) and two from 2001 (one million words each). One corpus from 2001 contains only articles that appeared before 9/11, the other only articles that appeared afterwards. The analysed fields are “News“, “World News“ and “Politics“. This method and ‘corpus constellation’ is used first in order to analyse the special nature of press language and second, to analyse lexical changes over a period of ten years. The results show that the “type token ratio” and the average sentence length has decreased since 1990, whereas the length of the articles has increased. The number of pronouns has also increased in 2001 compared to 1990. Furthermore, a dramatic change in the use of terms such as >ARAB<, >ISLAM< and >MUSLIM< can be measured as a direct result of the terrorist attacks of 9/11. The conclusion of this investigation is that newspaper language is dependent on those great political topics that appear during the survey period and that technical changes within newspaper houses may cause changes in the newspapers themselves as well as their articles. While in 1990 forms such as >MR<, >AGED< and >PER CENT< were used more frequently, after 9/11 changes in lexical use appeared, among them the application of terms like >ISLAMIC< in the context of >TERROR<, terms that indicate a new concept of enemy.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-15141
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/1955
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-1658
Exam Date: 20-Feb-2007
Issue Date: 9-Aug-2007
Date Available: 9-Aug-2007
DDC Class: 400 Sprache
Subject(s): 11. September
Korpusanalyse
Korpuslinguistik
Pressesprache
Wordsmith
9/11
Corpus analysis
Corpus linguistics
Press language
Quality newspapers
Usage rights: Terms of German Copyright Law
ISBN: 978-3-638-89648-1
Notes: Die Textkorpora befinden sich auf einer CD-ROM als Beilage zum Buch und sind in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin einsehbar.
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 1 Geistes- und Bildungswissenschaften » Institut für Sprache und Kommunikation » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_16.pdf1,17 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.