Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-2919
Main Title: Towards a suitable health insurance system in Syria: Options and the necessary procedures before implementation, based on qualitative analysis and international experiences
Translated Title: Auf dem Weg zu einem geeigneten Krankenversicherungssystem für Syrien: Optionen und die notwendigen Schritte vor der Implementierung auf der Grundlage qualitativer Analyse und internationaler Erfahrungen
Author(s): Mershed, Mania
Advisor(s): Busse, Reinhard
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät VII - Wirtschaft und Management
Type: Doctoral Thesis
Language: English
Language Code: en
Abstract: Das syrische Gesundheitssystem ist mit vielfältigen Problemen konfrontiert. So scheitert eine Finanzierung durch Steuergelder daran, dass nicht genügend Finanzmittel aufgebracht werden können. Selbstzahlungen stellen hingegen den entscheidenden Anteil der Finanzierung. Problematisch sind auch die Zersplitterung der Finanzierung und das Fehlen einer Risikostreuung. Die vorliegende Dissertation fragt danach, welche Finanzierungsmethode für Syrien am besten geeignet ist, um alle Bürger kranken zu versichern. Gleichzeitig werden drei alternative Modelle der Gesundheitssystemfinanzierung entworfen. Die Modelle basieren zum einen auf persönlichen Befragungen syrischer Haushaltsvorstände. Die Interviews wurden mit den Mitteln der qualitativen Analyse ausgewertet. Sie zielten darauf ab, die Zufriedenheit der Bevölkerung mit dem gegenwärtigen Gesundheitssystem, die Bereitschaft zur Teilnahme an einer Sozialversicherung und die Erwartungen an eine solche Gesundheitssystemfinanzierung zu erheben. Eine weitere Grundlage der Modelle sind internationale Erfahrungen. Die Implementierung unterschiedlicher Gesundheitssysteme in verschiedenen Ländern, namentlich Kolumbien, Deutschland, Rumänien, Süd Korea, Spanien, Tunesien und Großbritannien, wurde untersucht. Diese Fallstudien heben nicht allein auf den gegenwärtigen Zustand der jeweiligen Systeme ab, sondern fragen auch nach deren Anfängen und ihrer Entwicklung. Hieraus ergibt sich, dass die Einführung eines steuerbasierten Systems als einer Alternative zum gegenwärtigen syrischen weder für die Lösung der genannten Probleme, noch für die Einführung der universellen Krankenversicherung zielführend ist, währenddessen eine Sozialversicherung im Bereich des Gesundheitswesens sich als praktikabler erweist. Jedenfalls aber sollte die Finanzierung sowohl durch öffentliche Gelder als auch durch Sozialversicherungsbeiträge erbracht werden. Unter Berücksichtigung dieser Resultate werden drei Sozialversicherungsmodelle entwickelt. Der erste Modellentwurf zielt auf eine Verbesserung der Effizienz des existierenden Finanzierungssystems. Die bestehenden Krankenkassen bleiben hierbei als Parallelsystem erhalten. Das zweite Modell setzt auf eine schrittweise Realisierung eines nationalen Krankenversicherungssystems („Schritt für Schritt“). Das dritte Modell baut auf eine Realisierung eines solchen Systems in einem Schritt(„starker Anstoß“). Die Dissertation analysiert die Modelle hinsichtlich ihrer Machbarkeit, Effizienz, Zukunftsfähigkeit und Auswirkungen auf die soziale Gleichheit.
The Syrian health care system has suffered many problems, such as financing the Syrian health care system via general taxation has failed to mobilize sufficient funds, out-of-pocket payment has formed a significant part to finance health services in Syria, and the fragmentation of health system financing and the absence of one risk pool. The main objectives of this thesis are exploring which financing method is best suited for Syria in order to reach universal coverage and designing three alternatives of health financing models to the current health system. Designing of models of health financing is based on: first, the results of face-to-face interviews made with Syrian householders. The interviews were collected and analysed using qualitative data analysis. Interviews aimed to explore the public’s satisfaction with the current health system, willingness to participate in a social insurance scheme, and expectations about the new health financing system. Second, international experiences that include studying different health care systems that have been implemented in various countries namely Colombia, Germany, Romania, South Korea, Spain, Tunisia, and the United Kingdom. This study does not only emphasise the current structure of each system, but it focuses also on the beginnings of each system, and how the system has developed over the time. The results of this study show that adopting the tax-based financing system as an alternative for the current system will be an impractical option to overcome these problems and achieve universal coverage, while adopting the social health insurance will be more efficient. However, financing this system should be based on the general revenues beside social contributions. Regarding these results, three models of Social Health Insurance are developed. The first model design is aimed to improve the efficiency of the current health financing system, and using the health benefit schemes as a parallel system beside the current system. The second model relies on a gradual achievement of national health insurance (step by step). The third model is dependent on the implementation of national health insurance (big push). The thesis analyses the feasibility, efficiency, sustainability and equity of these models.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-31861
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/3216
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-2919
Exam Date: 22-Jul-2011
Issue Date: 3-Aug-2011
Date Available: 3-Aug-2011
DDC Class: 330 Wirtschaft
Subject(s): Finanzierung
Krankenversicherung
Syrien
Financing
Health insurance
Syria
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 7 Wirtschaft und Management » Institut für Technologie und Management (ITM) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_53.pdf2.75 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.