Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-2935
Main Title: morbus iudaicus. Zum Meta-Theorem des »Jüdischen Selbsthasses« der Spätmoderne.
Translated Title: morbus iudaicus. A meta-theory of "Jewish-Selfhate" in late-moderny.
Author(s): Leder, Sebastian
Advisor(s): Benz, Wolfgang
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät I - Geisteswissenschaften
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Meine Dissertation »morbus iudaicus. Zum Meta-Theorem des »Jüdischen Selbsthasses« der Spätmoderne« behandelt das intrapsychische Phänomen des Hasses von Juden zwischen 1870 und 1930 auf sich selbst, die unter antisemitischer Zuschreibung von »Rasse« und »Rassenhass« diesen auf sich selbst bezogen und sich damit Fremdzuschreibungen zu eigen machten. Die Arbeit gibt zuerst einen Überblick über die Begriffsgeschichte »Jüdischer Selbsthaß« und morbus iudaicus, sodann über die Entwicklung zum intrapsychischen Phänomen anhand der Texte und Überlegungen von Jakob Fromer, einem zeitgenössischen Juden. Im Folgenden werden dann die verschiedenen »Stadien« und Klassifikationen der Möglichkeiten des morbus iudaicus dargelegt. Eingebettet ist die Arbeit in eine kultur- und geschichtstheoretische Überlegung zur empiriegeleiteten Sammlung und Bewertung historischer Fakten. Damit erfüllt sie die Qualifikationen einer interdisziplinären Arbeit, die empirische Fakten zusammenträgt, um komplexen Sachfragen zu begegnen, sich aber immer in ihren theoretischen Überlegungen zur Sache spiegelt, um zu gewährleisten, dass empirisches Material und kultur- und geschichtstheoretischer Bezugsrahmen nicht zu weit auseinanderklaffen. Die Hauptaussage der Arbeit zielt auf das historische – aber naturgegebene – Distanzverhältnis zum beschriebenen Gegenstand ab. Die Hauptfrage der Arbeit ist, wie kann das, was gewesen ist, so verstanden werden, dass es naturidentisch zu den Zeitgenossen verstanden werden kann. Dazu bedient sich die Arbeit umfangreicher Methoden und Modelle aus den Kommunikations- und Literaturwissenschaften auf hermeneutisch-zeichentheoretischer Basis. Dieser sogenannte »Diskurs-Grenzspalt« zwischen »damals« und »heute« wird auch durch abstrakt-mathematische und physikalische Überlegungen erweitert, da diese exakten Wissenschaften Beschreibungssysteme für informationstheoretische Fragestellungen zu (lauf-)zeitabhängigen Informationsübermittlungssysteme anbieten.
My thesis »morbus iudaicus. Zum Meta-Theorem des »Jüdischen Selbsthasses« der Spätmoderne.« treats the intra-psychic phenomenon of jewish self-hate between 1870-1930 under anti-Semitic attribution of »race«. The thesis begins with an overview of the historic terms »Jewish self-hate« and morbus iudaicus, then on the development of the intrapsychic phenomenon destilled on the texts and ideas of Jakob Fromer, a contemporary Jew. In the following, the various »stages« and classifications of the possibilities of morbus iudaicus will be explained. These explanations are embedded in a frame of cultur-historical and theoretical reflections on the empirically-led assessment and collection of the historical facts. Therefore it is an interdisciplinary work, because the empirical facts help to address complex technical issues to ensure that empirical material and cultural and historic-theoretical framework is not too far diverge. The main question of this work is, how can undertstandig be realized, naturally identical to the contemporary. It uses different methods and models of communication and literature, based on hermeneutic-theoretical thinking. This so-called »discourse-limiting gap« between the past and »today« are extended by abstract mathematical and physical considerations, such as exact sciences. They provide informationtheoretical descriptions of systems for issues relating to (run-)time-dependent information-systems.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-31980
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/3232
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-2935
Exam Date: 28-Jul-2011
Issue Date: 22-Aug-2011
Date Available: 22-Aug-2011
DDC Class: 943 Geschichte Mitteleuropas; Deutschlands
Subject(s): Antisemitismus
Diskursanalyse
Jüdischer Selbsthaß
Morbus iudaicus
Spätmoderne
Antisemitism
Discourse analysis
Jewish-selfhate
Late-moderny
Morbus iudaicus
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 1 Geistes- und Bildungswissenschaften » Zentrum für Antisemitismusforschung » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_24.pdf16.39 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.