Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3548
Main Title: Objektive Kriterien für Langstreckenkomfort bei Personenwagen
Translated Title: Objective criteria for long-distance comfort in passenger cars
Author(s): Reichart, Urs
Advisor(s): Rötting, Matthias
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät V - Verkehrs- und Maschinensysteme
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die Frage, welche Parameter das Erleben von Komfort bei Langstreckenfahrten mit dem PKW bestimmen und beeinflussen ist für Automobilhersteller von wachsendem Interesse - und Thema dieser Dissertation. Es existieren sowohl allgemeine Komfortmodelle, als auch auf spezielle Teilbereiche des Automobils angepasste. Diese Modelle lassen sich allerdings nur sehr bedingt auf die Fragestellung anwenden; da sie sich mit verwandten Konzepten, wie Belastung, Beanspruchung, aber auch Fahrspaß überschneiden. Außerdem sind die meisten empirischen Studien zu dem Thema Laborstudien zu einzelnen Sinnesreizen; reale Langstreckenfahrten wurden dagegen nur selten untersucht. Deshalb wurden die in der Literatur vorhandenen Definitionen in Vorversuchen auf die konkrete Fragestellung angepasst und in ein eigenes neues Versuchskonzept integriert. Dieses verknüpft in zwei Versuchsreihen über 'Datentriangulation' das Komforterleben der Versuchspersonen mit den dazugehörigen physikalischen Reizen, Fahrzeugzuständen und Umfeldbedingungen. Dazu wurden verschiedenste Daten erhoben: quantitative subjektive, qualitative subjektive, physikalische Reize (Schalle, Vibrationen, Temperatur, etc.), die auf die Versuchsperson einwirkten, sowie Fahrzeugzustands- und Umfelddaten. Mit einem Versuchsfahrzeug, das in wesentlichen Eigenschaften modifizierbar war, wurden Versuchsfahrten mit einem moderaten Zeitdruck durchgeführt. Aus den Fragebogendaten konnten Größen bestimmt werden, die einen starken Einfluss auf das Komforterleben haben. Diese Größen lassen sich auch in den physikalischen Daten wiederfinden. Es konnte gezeigt werden, dass das Umfeld, insbesondere Wetter und Verkehr, einen großen Einfluss auf die Komfortbeurteilung hat und auch die Bewertung des Fahrzeuges und der Fahrzeugeigenschaften bestimmt. In Anlehnung an Beanspruchungskonzepte kann Langstreckenkomfort angesehen werden als Resultat der Beurteilung des Handlungsspielraums, der dem Fahrer bei gegebenem Umfeld zur Verfügung steht, und den konkreten Fahrzeugeigenschaften, die das Fahrzeug innerhalb dieses Handlungsspielraumes entwickeln kann. Es sind somit sowohl Fahrzeugeigenschaften als auch das Umfeld für die Beurteilung von Belang: Langstreckenkomfort ist weniger eine Eigenschaft des Fahrzeuges, sondern die Beurteilung der Handlungsmöglichkeiten, die dem Fahrer mit dem Fahrzeug bei den gegebenen Umfeldbedingungen zur Verfügung stehen, um den Zweck der Fahrt zu erfüllen. Aus den Ergebnissen können strategische Hinweise für die Fahrzeugentwicklung ebenso abgeleitet werden wie konkrete Handlungsanweisungen für künftige Untersuchungen zum Thema "Langstreckenkomfort im PKW".
What parameters influence and determine the perception of comfort during a long distance trip by car? As professional and private trips are getting longer and longer, this is an important question for automobile manufacturers. There are general comfort models which highlight the use of the term "comfort" in different languages as well as models which try to explain the perception of specific areas of the car, such as thermal-comfort, seat-comfort etc.. These models, however, are of limited use to the question, moreover, they have also overlaps with related concepts, such as workload, stress, but also fun to drive. Most empirical studies on the subject are laboratory studies concerning specific sensory stimuli; real long-distance trips were rarely investigated. In two pre-tests the existing definitions found in literature were adjusted to the specific question and a test concept was developed. In this test concept, the perception of comfort should be linked with corresponding physical stimuli, vehicle conditions and environment conditions. Before, during and after the test runs a great variety of data were collected: quantitative subjective data (through questionnaires), qualitative subjective data (through "thinking aloud"), physical stimuli (like noise and vibration, temperature etc.) and data on the vehicles' status and the environment. In two experimental series test runs were conducted on highways and country roads with a moderate time pressure using a test vehicle, which could be modified in important properties. From the questionnaire data parameters could be determined which have a strong influence on the comfort perception and evaluation. To some extend these parameters could be also found in the physical data. It turned out that the environment, especially weather and traffic has a major influence on the comfort assessment and also determines the evaluation of the vehicle and the vehicles' performance. On the basis of stress concepts long-distance comfort can be defined as the result of evaluation of the scope of action, which is available to the driver in a given environment, and the specific (environment- and speed-dependent) properties of the vehicle, which the vehicle can develop within this scope of action. There are thus both vehicle performance and environment relevant for the evaluation of comfort. From these results both strategic information for vehicle development and specific guidelines for future research can be derived.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-38949
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/3845
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3548
Exam Date: 22-Feb-2013
Issue Date: 5-Apr-2013
Date Available: 5-Apr-2013
DDC Class: 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Subject(s): Akustik
Komfort
Langstrecke
PKW
Comfort
Long distance
Passenger cars
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 5 Verkehrs- und Maschinensysteme » Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_16.pdf15.16 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.