Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3653
Main Title: Klimapolitik im globalen, europäischen und nationalen Rahmen
Author(s): Edenhofer, Ottmar
Type: Other
Language: German
Language Code: de
Abstract: Das beobachtete Emissionswachstum kann hauptsächlich durch Wirtschaftswachstum in Entwicklungs‐ und Schwellenländern erklärt werden. Der Effekt "importierter Emissionen" ist keine Basis zur Rechtfertigung einer Lastenverteilung von Reduktionsverpflichtungen. Globale Kooperation ist schwierig zu erreichen und mit vielen Unsicherheiten verbunden. Für die EU kann es rational sein, klimapolitisch voranzugehen, wenn in der Zukunft ein globales Abkommen gelingt. Das EU-ETS sektoral und geographisch zu erweitern ist eine vielversprechende Option, um kosteneffektiv Emissionen zu reduzieren. Deutschland ist ein Labor für technologischen und sozialen Wandel, in welchem potentielle Probleme von morgen identifiziert und Lösungen gefunden werden.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-40616
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/3950
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3653
Issue Date: 26-Jun-2013
Date Available: 26-Jun-2013
DDC Class: 330 Wirtschaft
Subject(s): Emissionen
Klimapolitik
Klimawandel
Polyzentrische Regierungsführung
UNFCCC
Climate Change
Climate Policy
Emissions
Polycentric Governance
UNFCCC
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 6 Planen Bauen Umwelt » Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_24.pdf2.96 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.