Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-108
Main Title: Mobile Agents in Telecommunications
Translated Title: Mobile Agenten in der Telekommunikation
Author(s): Busse, Ingo
Advisor(s): Popescu-Zeletin, Radu
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik
Type: Doctoral Thesis
Language: English
Language Code: en
Abstract: Herkömmliche Dienste in der Telekommunikation, insbesondere in den Bereichen Netzwerkkontrolle sowie Dienst- und Netzwerkmanagement, basieren in der Regel auf der Client/ Server Technologie. Die dabei eingesetzten Agenten verfügen über eine standardisierte oder zumindest bei der Realisierung festgelegte externe Schnittstelle, feste Funktionalität, und laufen immer an einem festen Ort. Sie erlauben den Zugriff auf die lokalen Ressourcen von einem entfernten Manager, um bestimmte Informationen abzufragen oder Operationen auszuführen. Telekommunikationsumgebungen sind heute von hoher Dynamik geprägt, daher erscheint der rein Client/Server basierte Ansatz aus verschiedenen Gründen als unzureichend. In einem Telekommunikationsnetz werden inzwischen die unterschiedlichsten Technologien von den verschiedensten Herstellern integriert, da hier schnelle technologische Fortschritte zu verzeichnen sind. Damit werden auch eine dynamische Anpassungsmöglichkeit der Software und der Zugriff auf externes Wissen bei Netzwerkproblemen wünschenswert. Ferner gibt es bedingt durch die Deregulierung in der Telekommunikation und dem damit verbundenen Wettbewerb einen immer stärkeren Bedarf, neue kundenspezifische Dienste schnell an den Markt zu bringen. Schließlich werden auch die Nutzer von Diensten zunehmend mobil, was die synchrone Nutzung von Diensten wie sie bei Client/Server Anwendungen im Vordergrund steht, inattraktiv macht. Im Rahmen dieser Arbeit wird eine Plattform für mobile Agenten entwickelt. Ein mobiler Agent ist eine autonome Einheit, die für seinen Besitzer ein bestimmtes Ziel verfolgt, und dabei seinen Ausführungsort wechseln kann. Die Plattform basiert auf der Programmiersprache Java und läuft somit auf einer Vielzahl unterschiedlicher Betriebssysteme. Sie stellt die Basisdienste für die mobilen Agenten bereit, wie zum Beispiel für das Management von Agenten, ihren Transport oder Suchmechanismen zum Auffinden von Agenten oder Agentensystemen. Darauf aufbauend werden verschiedene Anwendungsszenarien in den Bereichen Telecommunication Management Network (TMN), Intelligent Network (IN) und Personal Assi-stant entwickelt, um die Verwendbarkeit der Plattform für mobile Agenten zu testen. Dabei zeigen sich die Vorteile von mobilen Agenten gegenüber den herkömmlichen Client/Server basierten Technologien: Die Softwarekomponenten für einen Dienst können ohne personellen Aufwand dynamisch an einer bestimmten Stelle im Netz installiert oder auch einem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Netzwerk- und Systemressourcen lassen sich schonen, indem Funktionalität nur zur Ausführung gebracht wird, wenn die Ergebnisse benötigt werden. Außerdem kann die Verarbeitung aufgrund der Mobilität der Komponenten nahe bei den zu verarbeitenden Daten geschehen. Sie erfolgt vollständig unabhängig vom Dienstnutzer also asynchron auf einem der Server im Netzwerk, was die Online-Zeiten von mobilen Terminals verkürzt und den Dienstnutzer für andere Aufgaben freistellt. Es ist die Ansicht des Autors, daß intelligente mobile Agenten durch ihre Flexibilisierung bei der Diensterbringung eine interessante Alternative zu den herkömmlichen Ansätzen bei der Realisierung von Telekommunikationsdiensten bieten.
Intelligent mobile agents allow to build very flexible distributed applications which is of major importance in the increasingly competitive market of telecommunications. In the traditional approach of network control as well as network and systems management a software component has a standardized or at least fixed interface, a fixed functionality, and is executed in a specific place. It provides a limited view of the local resources at a remotely accessible interface. This is used by applications to monitor the state of the resources or to perform actions in order to provide a specific service within the network. For several reasons this seems to be insufficient in the dynamically changing, heterogeneous environment which we are facing in the telecommunications area today. Here we have to deal with multi-technology, multi-vendor equipment that is rapidly developing due to technology improvements. Furthermore, there is a demand for new services to be introduced quickly due to the increasing competition in the deregulated telecommunications market. Based on the Java programming language an environment for intelligent mobile agents is developed. It allows to dynamically extend the functionality of software components and therefore to make them adaptable to application needs. Rather than fixing an interface for application specific interactions a minimal interface is provided to put components in place when and as required. These components may support application specific functionality and interfaces which were unknown at the time when the underlying resource was made available. With this mechanism and by turning remote communication to local communication, intelligent mobile agents help to save network and computing resources. Additional examples where intelligent mobile agents can be applied include for example load balancing and fault tolerance. Based on the properties of a server an agent providing a specific service is moved to another location. New services like user mobility can easily be realized based on intelligent mobile agents. Here the whole home environment can follow a user to a new location showing the desktop in exactly the same state at the new location. In summary, this dissertation supports the thesis that intelligent mobile agents provide a challenging alternative to traditional approaches in building telecommunication services.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-189
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/405
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-108
Exam Date: 26-Feb-1999
Issue Date: 14-Sep-1999
Date Available: 14-Sep-1999
DDC Class: 004 Datenverarbeitung; Informatik
Subject(s): Agent Mobility
Agents
Intelligent Networks
Mobile Agents
Network Management
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_18.pdf1.56 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.