Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3790
Main Title: Evolutionary production planning and scheduling
Translated Title: Evolutorische Produktions- und Ablaufplanung
Author(s): Andreas, Schöpperl
Advisor(s): Günther, Hans-Otto
Referee(s): Günther, Hans-Otto
Bierwirth, Christian
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät VII - Wirtschaft und Management
Type: Doctoral Thesis
Language: English
Language Code: en
Abstract: Unternehmen in vielen Branchen sind heutzutage mit wachsender Produktvielfalt und der Anforderung, schnell auf kurzfristige Kundenaufträge reagieren zu müssen, konfrontiert. Daher ist eine besondere Herausforderung die kontinuierliche Anpassung der Produktionspläne in einer kosteneffizienten Weise, wenn neue Kundenaufträge eintreffen oder bestehende sich ändern. Die evolutorische Produktionsplanung wird vorgeschlagen als allgemeines Konzept zur Unterstützung einer kontinuierliche Entwicklung von Produktionsplänen, im Sinne einer ausgewogenen Berücksichtigung direkter Produktionskosten sowie Folgekosten erneuerter Planungsbemühungen und sekundärer Planungsaktivitäten. Weiterhin wird ein Rahmenwerk, welches die Entwicklung, Implementierung und Simulation von evolutorischen Produktionsplanungssystemen unterstützt, vorgestellt. Als eine erste Fallstudie wird die Abfüllung von Getränkeprodukten betrachtet. Eine zweite Fallstudie befasst sich mit der Herstellung chemischer Grundstoffe, unter Beachtung sequenzabhängiger sowie nur eingeschränkt möglicher Produktwechsel. Das Blockplanungsprinzip, als ein praktisches Instrument zur Losgrößen- und Ablaufplanung von Produktvarianten in einer vorgegebenen Reihenfolge, wird im Rahmen der Fallstudien adaptiert. Die Vorstellung der Fallstudien schließt mit Ergebnissen durchgeführter numerischer Experimente, welche eine Vielzahl von Planungsstrategien im Sinne einer evolutorischen Produktionsplanung evaluieren.
Nowadays, companies in many industries are faced with increasing product variety and the requirement to quickly respond to short-term customer orders. Hence a specific challenge is the continuous adaption of production schedules in a cost-efficient way when new customer orders arrive or existing order information changes. Evolutionary production planning is proposed as a general concept supporting the continuous development of production schedules. It aims at a balanced planning which considers direct production costs as well as consequential costs of renewed planning efforts and secondary planning activities. Furthermore, a framework supporting the development, implementation and simulation of evolutionary production planning systems is presented. As a first case study, the bottling of beverage products is considered. A second case study is concerned with the production of chemical commodities, exhibiting sequence-dependent as well as limited product changeovers. The block planning principle is adopted as a practical tool for scheduling product variants in a predetermined sequence. Finally, results of conducted numerical experiments, evaluating a variety of scheduling strategies in terms of an evolutionary planning, are presented.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-41056
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4087
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3790
Exam Date: 26-Aug-2013
Issue Date: 28-Aug-2013
Date Available: 28-Aug-2013
DDC Class: 330 Wirtschaft
Subject(s): Blockplanung
Chemische Industrie
Konsumgüterindustrie
Produktionsplanung
Reaktive Planung
Block planning
Chemical industry
Fast-moving consumer goods industry
Production scheduling
Reactive scheduling
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 7 Wirtschaft und Management » Institut für Betriebswirtschaftslehre (IBWL) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
schoepperl_andreas.pdf4,39 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.