Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3804
Main Title: Varianten der Altbausanierung in Berlin-Mitte und deren Auswirkungen auf betroffene Bewohner
Translated Title: Variants of old building renovation in Berlin-Mitte and their impact on the affected residents
Author(s): Schempp, Christine
Advisor(s): Bodenschatz, Harald
Schumann, Wolfgang
Harloff, Joachim
Referee(s): Bodenschatz, Harald
Schumann, Wolfgang
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die Dissertation behandelt ein aktuelles und stadtpolitisch wichtiges Thema, die Sanierung von Altbauten und deren Auswirkungen auf die Bewohner. Die zentrale Fragestellung der Arbeit ist, wie sich die Situation der Mieter in einem Sanierungsgebiet von der Situation der Mieter in einem Gebiet ohne förmliche Festlegung in Bezug auf den Erhalt einer gemischten Bewohnerstruktur über alle Altersklassen und Einkommenssituationen unterscheidet. In diesem Rahmen wird auch der Einfluss einer staatlich gefördert finanzierten Sanierung im Vergleich mit einer frei finanzierten Sanierung untersucht. Für die empirische Analyse werden zwei benachbarte von Altbauten geprägte Innenstadtgebiete in Berlin-Mitte festgelegt: das Gebiet um den Arkonaplatz als Gebiet ohne förmliche Festlegung und das Sanierungsgebiet Spandauer Vorstadt. Zunächst werden der Stand der Forschung zum Thema, stadtpolitische Entwicklungen in Berlin vor und nach der Wende, bautechnische Aspekte, die praktische Durchführung der Altbausanierung im Spannungsfeld der Betroffenen (Mieter, Bauherr, Mieterbetreuung, u.a.) sowie psychologische Aspekte der Stadterneuerung erläutert. Im Folgenden werden die historische Entwicklung sowie die städtebauliche und soziale Situation der Untersuchungsgebiete vorgestellt. Der Hauptteil der Arbeit umfasst Erkenntnisse aus eigener Erhebung. Vorab wurden Experteninterviews durchgeführt, anschließend Vorannahmen formuliert, die dann mit Hilfe einer Fragebogenerhebung, welche mit SPSS ausgewertet wurde, überprüft wurden. Diese Ergebnisse werden mit vergleichbaren Studien in Bezug gesetzt und schließlich mit Experten diskutiert. Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung ist, dass die eigentlichen Unterschiede der Bevölkerungs- und Mietentwicklung nicht zwischen Sanierungsgebiet und Gebiet ohne förmliche Festlegung zu finden sind, sondern innerhalb des Sanierungsgebietes zwischen frei und gefördert finanzierten Häusern. Es wird gezeigt, dass eine bewohnerorientierte Stadterneuerung eine staatliche Förderung voraussetzt, diese aber auch nur mittelfristig Schutz bietet (bis Miet- und Belegungsbindungen auslaufen). Folglich sind weitere Instrumentarien wie Milieuschutzsatzungen oder eine Subjektförderung anstelle von Objektförderung nötig, um die Bevölkerung langfristig vor Verdrängung zu schützen, da ansonsten die noch vorhandene soziale Mischung mittelfristig einer sozial homogenen besserverdienenden Bevölkerung weichen wird. Steigende Polarisierungen, soziale und räumliche Segregation, demografischer Wandel und ökologische Herausforderungen sind die aktuellen Themen einer integrierten Stadtentwicklung von morgen.
The dissertation addresses a current and important urban policy issue, Old Building Renovation and its impact on the affected residents. The central research question of the work is how the situation of tenants in a redevelopment area is different from the situation of tenants in an area without a formal declaration, in terms of obtaining a mixed population structure across all age groups and income situations. In this context, the influence of a state-funded, financed rehabilitation is examined when compared with a privately financed rehabilitation. For the empirical analysis, two neighboring inner city areas in Berlin-Mitte, characterized by old buildings, are defined: the area around the Arkona square as an area without formal declaration and the redevelopment area of Spandauer Vorstadt. First, from a research aspect, urban policy developments in Berlin before and after reunification, structural engineering aspects, the implementation of the renovation of old buildings in the tension field of those affected (tenants, client, tenant relations, etc.) as well as the psychological aspects of urban regeneration are explained. Subsequently, the historical developments as well as the town planning and social situation of the study areas are introduced. The main part of the work comprises insights from personal survey. To begin with, expert's interviews were carried out; afterwards hypotheses were formulated that were then tested - with the help of a questionnaire-based survey, which was evaluated with SPSS. These results are put in relation to comparable studies and are discussed, finally, with experts. A core finding of the investigation is that the real differences in population development and rental development are not to be found between redevelopment area and area without formal declaration but are within the redevelopment area itself, namely between freely and grant-financed houses. It is demonstrated that a resident-oriented urban regeneration presupposes state funding yet that this, however, also offers protection in the medium term only (until rental and occupancy obligations expire). Consequently, other instruments, such as milieu protection statutes or subject funding instead of object funding, are required in order to protect the population in the long term against displacement since, otherwise, the still existing social diversity will in the medium term give way to a socially homogeneous, higher-income population. Increasing polarization, social and spatial segregation, demographic change and ecological challenges are the current topics of an integrated urban development of the future.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-41589
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4101
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3804
Exam Date: 7-May-2013
Issue Date: 27-Sep-2013
Date Available: 27-Sep-2013
DDC Class: 100 Philosophie und Psychologie
300 Sozialwissenschaften
Subject(s): Altbausanierung
Berlin-Mitte
Sanierungsgebiet
Mietenentwicklung
behutsame Stadterneuerung
Old building renovation
redevelopment area
rental development
wary steps of urban renewal
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 6 Planen Bauen Umwelt » Institut für Stadt- und Regionalplanung » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
schempp_christine.pdf6.41 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.