Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3807
Main Title: Strategisches Informationsmanagement in Großprojekten der Industrie
Translated Title: Strategic information management in large industrial projects
Author(s): Gemmel, Gunter
Advisor(s): Zarnekow, Rüdiger
Referee(s): Zarnekow, Rüdiger
Kolbe, Lutz M.
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät VII - Wirtschaft und Management
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Unternehmen gründen Projekte, um einmalige, zeitlich begrenzte Vorhaben effizient zu realisieren. Gerade in der Industrie zeigt sich diese Vorgehensweise häufig in Form von Großprojekten. Das IT-Management zur Unterstützung dieser Industrieprojekte steht dabei vor besonderen, charakteristischen Herausforderungen. Diese Arbeit beantwortet die Forschungsfrage, wie die bestehenden Konzepte des strategi- schen Informationsmanagements im speziellen Kontext von Großprojekten der Industrie angewendet werden können. Zielsetzung ist die Definition eines allgemeinen Referenzmo- dells zur Anwendung in zukünftigen Großprojekten durch die IT. Grundlage für das Modell bilden fünf Großprojekte der Industrie, die mit der Methodik der Fallstudienerhebung einheitlich analysiert wurden: Digitalfunk BOS (Cassidian/EADS), Elbphilharmonie Hamburg (HOCHTIEF), Generisches Kraftwerk (Siemens), Nord- Stream-Pipeline (Nord Stream), Polyethylenanlage SHARQ (Linde). Das Referenzmodell des Projektinformationsmanagements gliedert sich entlang der drei Gestaltungsebenen des Business Engineerings Strategie, Prozesse und Umsetzung. Es zeigt auf Basis der Literatur und der Fallstudien Handlungsempfehlungen, Erfolgsfaktoren und charakteristische Herausforderungen: Die Strategie der IT sollte am Gesamtprojektmanagement ansetzen. Die IT-Strategie ist Hilfsmittel zur projektinternen Positionierung als Prozessintegrator für die Fachbereiche. Die Lösungsfindung der IT sollte erprobte Technologien fokussieren und realisierte Erfah- rungen sollten möglichst auf weitere Projekte übertragen werden. Zur Gestaltung der Prozesse sind die Industrieframeworks und -standards auf die Projekt- anforderungen zu reduzieren und der Aspekt des zeitlichen Projektverlaufs zu integrieren. Mit steigender Erfahrung eröffnet sich die Möglichkeit, sie zu einer projektübergreifenden Prozessvorlage zu bündeln. Die IT sollte je nach Anforderungsprofil eine differenzierte Rolle von IT-zentral, über Business-drives-IT zu IT-enables-Business im projektinternen Business-IT-Alignment einnehmen. Die Umsetzung ist geprägt von der hohen Relevanz der Informationssicherheit, die in Form einer Richtlinie und Trainings die Projektmitarbeiter und -dienstleister für Risiken sensibilisieren sollte. Die Mitarbeiter der IT sollten die Arbeitsmethodik fremder Kultur- kreise verstehen und in ihrer IT-Planung und Projektumsetzung berücksichtigen. Vorteil- haft zeigt sich die Kooperation mit erprobten Preferred Suppliern als IT-Dienstleistern. Die Ausgestaltung des Referenzmodells ist durch sechs charakteristische Einflussfaktoren geprägt: Projektvolumen, Zeitdruck aus Sicht der IT, anwendbare IT-Vorerfahrungen, Internationalität des Projekts, Eigenständigkeit des Projekts und IT-Bezug des Projekts.
Organisations establish projects to realise unique time-limited enterprises efficiently. Particularly in industry this practice is common for large-scale projects. The IT manage- ment supporting such industry projects often faces special, characteristic challenges. This paper addresses how existing concepts of strategic IT management can be applied in the context of large-scale industry projects. A general reference model is defined for future application by IT departments in large-scale industrial projects. This model is based on five large-scale industry projects that were analysed consistently through a case study methodology: Digital mobile radio BOS (Cassidian/EADS), Elbphil- harmonie Hamburg (HOCHTIEF), Genetic power plant (Siemens), Nord Stream Pipeline (Nord Stream), Polyethylene Plant SHARQ (Linde). The reference model for project IT management is structured along the three Business Engineering design layers: strategy, processes and realisation. Base on scientific literature and case studies the model provides practical recommendations, success factors and common pitfalls. The IT management strategy should integrate with overall project management. As such, IT strategy is a tool to position IT management internally as a process integrator for other operational departments. The identification of technical solutions should focus on proven technologies with prior experience transferred to future projects wherever possible. To design IT management processes, the existing industry frameworks and standards are aligned to a specific project’s needs, taking account of the planned time constraints and then consolidated into a comprehensive process template. With regard to the requirement profile, IT management should adopt a role differentiated going from IT-central, over Business-drives-IT to IT-enables-Business in the internal project Business-IT alignment. Information security has a high impact on successful project delivery, so employees and contractors should be aware of the risks, e.g. via guidelines and trainings. IT management employees must also be able to relate to the working methods of foreign partners, and account for cultural differences in their IT project planning and realisation. Cooperation with proven “preferred suppliers” is beneficial, enabling relationships, trust and under- standing to develop. The reference model design is determined by six influential factors: Project volume, time constraints from an IT perspective, applicable existing IT experience, project international- ity, project independence and the relationship or impact of IT to the project.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-41621
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4104
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3807
Exam Date: 16-Sep-2013
Issue Date: 20-Sep-2013
Date Available: 20-Sep-2013
DDC Class: 000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke
Subject(s): Großprojekt
Industrie
Industry
Informationsmanagement
Information management
Large project
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 7 Wirtschaft und Management » Institut für Technologie und Management (ITM) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
gemmel_gunter.pdf2.87 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.