Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3898
Main Title: Link attribute dissemination in electronic social networks
Subtitle: An approach for measurement of influence and dissemination effects in social networks
Translated Title: Link Attribut Ausbreitung in elektronischen sozialen Netzwerken
Author(s): Hillmann, Robert
Referee(s): Krallmann, Hermann
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik
Type: Doctoral Thesis
Language: English
Language Code: en
Abstract: Die Verwendung von digitalen Kommunikationsmedien im privaten und beruflichen Umfeld stellt einen wichtigen Trend des letzten Jahrzehnts dar. Durch die Verwendung von Anwendungen wie E-Mail, Instant Messaging oder Wikis entstehen, oft auch unbewusst, soziale Netzwerkstrukturen. Diese Kommunikation zwischen Privatpersonen oder unter Kollegen hinterlässt digitale Spuren, wodurch enorme Datenmengen entstehen. Diese Daten bilden eine solide Grundlage für die Beantwortung von Fragestellungen im Bereich der Verhaltensforschung in Information Systems Research oder der Sozialen Netzwerkanalyse. Die allgemeine Verfügbarkeit von Computern und deren gestiegene Rechenleistung setzen den allgemeinen Rahmen für diese Arbeit. Das Ziel dieser Forschung ist die Entwicklung eines geeigneten Analyseansatzes sowie die Implementierung eines dazugehörigen Softwarewerkzeuges zur Analyse solcher sozialen Netzwerkstrukturen, insbesondere in Bezug auf den Einfluss und die Verbreitung von Parametern oder Facetten von Kommunikation, im Folgenden allgemein als Link-Attribute bezeichnet. Diese Link-Attribute können beliebige Dinge repräsentieren, wie z.B. soziale Aspekte wie Vertrauen oder Familienzugehörigkeit hin zu anderen Themen wie Kommunikationsmedien innerhalb eines Unternehmens oder dem Auftreten von Stichwörtern in elektronischen Nachrichten. Sie können daher zum Beispiel Einblicke in verschiedene Kommunikationsformen oder die Ausbreitung von Informationen innerhalb der Kommunikationsstrukturen eines Unternehmens liefern. Um die Flexibilität des Ansatzes zu gewährleisten, wurde besondere Aufmerksamkeit darauf verwendet, so viele Freiheitsgrade wie möglich, in Bezug auf die Definition der Link-Attribute sowie hinsichtlich der analysierbaren Netzwerkdaten, zu realisieren. Um die Forschungsergebnisse entsprechend bereitzustellen und um die Arbeit in die bestehende Wissensbasis zu integrieren, wurde das Information Systems Research Framework von Hevner et al. als robuste Forschungsmethodik eingesetzt. Motiviert durch Anforderungen aus dem geschäftlichen Umfeld und fundiert durch die vorhandene Wissensbasis, war der zentrale Aspekt der Arbeit die Entwicklung von neuartigen Artefakten der Konstruktionsforschung. Als Ergebnis dieser Arbeit wurden zwei Artefakte entwickelt, die beide auf die Analyse von Link-Attribut Ausbreitung in Netzwerken fokussiert sind. Das erste Artefakt ist ein theoretisches Analyseframework namens ALADINF bestehend aus neun individuellen Analyseteilen, deren Ergebnisse gemeinsam ausgewertet werden können, um aussagekräftige Erkenntnisse über das Vorhandensein, den Einfluss und die Ausbreitung von beliebigen Link-Attributen im beruflichen Umfeld sowie in anderen sozialen Netzwerkumgebungen abzuleiten. Das zweite Artefakt ist eine Softwareimplementierung dieses Analyseframeworks namens ALADINSA mit dem Ziel, die generelle Machbarkeit des Ansatzes zu belegen und dessen Anwendung zu erleichtern. Beide Artefakte wurden mit Hilfe zweier Fallstudien evaluiert, welche jeweils verschiedene Arten von Link-Attributen analysieren. Dem Vorschlag Hevner’s ebenfalls folgend, wurde eine Auswahl an entsprechenden Publikationen auf internationalen, peer-reviewed Konferenzen veröffentlicht und so der ISR Wissensbasis hinzugefügt. Die erste, umfangreiche Fallstudie ist fokussiert auf Einfluss und Ausbreitung von Meinungen und Stimmungen in verschiedenen Arten von sozialen Online-Netzwerken basierend auf Diskussionsforen, Chat-Konversationen oder Mikro-Blogging Nachrichten. Um die Flexibilität des Analyseansatzes in Bezug auf die Definition unterschiedlicher Link-Attribut Typen zu verdeutlichen, wurden die Rolle und Ausbreitung von Zustimmung und Ablehnung in Online-Diskussionsgruppen in einer zweiten Fallstudie analysiert. Ausgehend von der Analyse sozialer Netzwerkstrukturen auf Basis digitaler Kommunikation kann diese Arbeit dem Bereich Wissensmanagement und Enterprise 2.0 mit dem Schwerpunkt auf sozialer Netzwerkanalyse zugeordnet werden. Die entwickelten Artefakte, ALADINF und ALADINSA, können zusammen verwendet werden, um verschiedene Aspekte von Link-Attribut Ausbreitung zu erforschen und repräsentieren eine leistungsfähige Kombination für die Analyse von Kommunikationsstrukturen und für die Messung von Einfluss- und Ausbreitungseffekten in elektronischen sozialen Netzwerken. Diese Arbeit ist an der Schnittstelle zwischen verhaltensbasierter Forschung und Konstruktionsforschung der ISR Disziplin angesiedelt. Die Forschungsaktivitäten dieser Studie sind in der Konstruktionsforschung verwurzelt, liefern jedoch einen Ansatz zur Adressierung von verhaltensbasierten Forschungsfragen im Kontext der Link-Attribut Analyse in elektronischen Netzwerken.
The use of digital communication media in both private and professional environments represents a major trend of the last decade. By using applications like email, Instant Messaging or Wikis, social network structures emerge, often unconsciously. This communication between individuals or colleagues leaves digital footprints, thereby generating enormous amounts of data. This data provides a solid foundation for the exploration of research questions within the behavioural domain of Information Systems Research (ISR) or Social Network Analysis (SNA). The widespread availability of computers and the increases in computational power both set the frame for this work. The goal of this research is the development of a suitable approach and a toolset that enable and facilitate the analysis of such social network structures, in particular regarding the influence and dissemination of parameters or facets of communication hereinafter referred to as general link attributes. These link attributes can represent anything from social aspects like trust or family affiliation to other issues like communication channel within the enterprise or keyword occurrence in electronic messages and can therefore, for example, result in insights on communication modes or information dissemination within enterprise communication structures. To ensure the flexibility of this approach, particular attention was devoted to realize as many degrees of freedom as possible both regarding the link attribute type definition as well as regarding the analysable network data. To provide the research results and position the work within the ISR body of knowledge, the Information System Research Framework as a robust research methodology by Hevner et al. was used. Motivated by business needs and informed by the existing knowledge base, central aspect of the work was the development of novel design science artefacts. As a result of this work, two artefacts, both focused on the Analysis of Link Attributes in Networks (ALADIN) have been developed. The first artefact is a theoretical analysis framework called ALADINF, consisting of nine individual analysis parts whose results can be evaluated together to derive meaningful insights regarding the presence, influence and dissemination of arbitrary link attributes in both enterprise context and other social network environments. The second artefact is a software instantiation of this analysis framework called ALADINSA to prove the general feasibility of the approach and to facilitate its application. Both artefacts have been evaluated conducting two case studies analysing different types of link attributes. Also, following Hevner et al.’s research suggestion, a selection of corresponding publications in international and peer-reviewed outlets was added to the ISR knowledge base. The first large case study is focused on influence and dissemination of sentiments in different types of online social networks based on discussion forums, chat conversations or micro-blogging messages. To prove the flexibility of the analysis approach with regard to the definition of various link attribute types, the role and propagation of agreement and disagreement in online discussion groups have been analysed in a second case study. Based on the analysis of social network structures derived from digital communication, this work can be located in the in the field of Knowledge Management and Enterprise 2.0 with a focus on Social Network Analysis. The developed artefacts, ALADINF and ALADINSA, can be used together to explore multiple facets of link attribute dissemination and represent a powerful combination for the analysis of communication structures and can be used to measure influence and dissemination effects in electronic social networks. This work can be located at the intersection between Design Science and Behavioural Science research paradigms from the ISR discipline, as the research activities in this study are rooted in design science resulting in a toolset for addressing behavioural science research questions in the context of link attribute analysis in electronic networks.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-45633
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4195
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-3898
Exam Date: 19-Dec-2013
Issue Date: 16-Jan-2014
Date Available: 16-Jan-2014
DDC Class: 000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke
Subject(s): Ausbreitungseffekte
Link attribute
Soziale Netzwerkanalyse
Wissensmanagement
Dissemination effects
Knowledge management
Social network analysis
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik » Institut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hillmann_robert.pdf122.54 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.