Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4079
Main Title: Kooperation der beteiligten Akteur/innen/e bei der Regelversorgung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher in Berlin
Translated Title: Cooperation of the care givers of children and adolescent with mental health problems in Berlin
Author(s): Brandt, Benigna
Referee(s): Maschewsky-Schneider, Ulrike
Babitsch, Birgit
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät VII - Wirtschaft und Management
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema der interdisziplinären Kooperation zwischen den Versorgungssegmenten Jugendhilfe, Schule und medizinisch-therapeutischer Bereich. Der Fokus liegt hierbei auf der Kooperation der beteiligten Akteur/innen/e bei der Regelversorgung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Zunächst wird eine theoretische Einführung in das Thema gegeben. Neben Determinanten für psychische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter, werden die Versorgungsstruktur und die Versorgungslage für Kinder und Jugendliche mit Hilfe aktueller Literatur skizziert. Hierbei wird deutlich, dass eine interdisziplinäre Kooperation der Akteur/innen/e für eine adäquate Versorgung der Kinder und Jugendlichen zwar unbedingt erforderlich ist, häufig jedoch noch nicht zum Praxisalltag der professionellen Akteur/innen/e gehört. Die Forschungsfrage der Arbeit zielt auf die Erfassung der Wirkmechanismen, die interdisziplinäre Kooperation in diesem professionellen Handlungskontext ermöglichen oder hemmen. Für die Studie wurde ein qualitatives Studiendesign gewählt. Im Rahmen der Datenerhebung wurden Expert/innen/en-interviews geführt, die die komplexe Versorgungslandschaft skizzieren und den Prozess der interdisziplinären Kooperation fokussieren. Um die Wirkmechanismen von Kooperation adäquat erfassen zu können, wurden nicht nur Akteur/innen/e der verschiedenen beteiligten Berufsgruppen interviewt, sondern auch Akteur/innen/e der verschiedenen hierarchischen Ebenen (Verwaltung, Management, Leistungserbringer/innen). Die in Form der Interviews erhobenen Daten wurden mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet. Die Daten wurden zunächst offen kodiert und anschließend in Form von Kategorien zusammengefasst. Zentrale Kategorien, die bei der Analyse deutlich wurden, sind etwa die Themen: Ziele, Kommunikation auf Augenhöhe, Macht und Abhängigkeit, zeitliche und finanzielle Ressourcen, persönlicher Kontakt und gesetzliche Grundlagen. Auf Basis der formulierten Ergebnisse werden zum Ende der Arbeit die Einflussfaktoren und Wirkmechanismen formuliert, die die interdisziplinäre Kooperation in diesem Handlungsbereich maßgeblich beeinflussen. Zentrale Begriffe hierbei sind die Ziele der professionellen Akteur/innen/e, sowie die facettenreichen Aspekte der interdisziplinären Kommunikation. Auch strukturelle Aspekte, wie die gesetzlichen Regelungen und institutionelle Aspekte beeinflussen die Möglichkeit und Motivation zur interdisziplinären Kooperation.
This thesis illustrates the mechanisms of action, which influence the interdisciplinary cooperation between the sectors of child and youth services, school and heath care system. The focus lies on the services and professionals which/who treat children and adolescents with mental health problems. The thesis starts with a theoretical introduction to the field of interest. Health determinants for mental health during childhood and adolescence are being presented. Also the system structure of the social, health and educational system in Germany and the service supply situation of the children and adolescents will be outlined with the help of the latest literature on this issue. This will illustrate that interdisciplinary cooperation of the professionals in this field is vital to adequately benefit the children, but interdisciplinary routines are often not yet integrated into the actions of the professionals. The research question focuses therefore on the mechanisms of action which support or inhibit interdisciplinary cooperation respectively. In relation to the research question a qualitative study design has been chosen. For the data collection 18 expert interviews have been carried out. The sample of interview partners is supposed to represent the complex field of professional action. To be able to analyze the mechanisms of action of interdisciplinary cooperation, not only primary caregivers have been interviewed, but also professionals of other hierarchic levels such as the management and administration or the governing authorities. Also the interview partners have been chosen from the three different sectors child and youth services, school and health care. The collected data has been analyzed with the help of the qualitative content analysis. Data has been coded and categorized. Key categories which became evident during the analysis are: goals, communication at eye level, power and subordination, resources related to time and finances, personal contact, statutory basis. Based on the outcome of the research project the mechanisms of action of interdisciplinary cooperation will be outlined at the end of the thesis.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-53050
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4376
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4079
Exam Date: 28-Jan-2014
Issue Date: 16-Jul-2014
Date Available: 16-Jul-2014
DDC Class: 610 Medizin und Gesundheit
Subject(s): Interdisziplinäre Kooperation
interdisziplinäre Kommunikation
neue Morbidität
komplexer Hilfebedarf
Kinder- und Jugendhilfe
verhaltensauffällige Kinder
Interdisciplinary cooperation
interdisciplinary communication
new morbidit
complex needs
child and youth services
mental health of children
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 7 Wirtschaft und Management » Institut für Technologie und Management (ITM) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
brandt_benigna.pdf1.82 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.