Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4196
Main Title: Review zu den Perspektiven der ländlichen Versorgung
Subtitle: Ein Überblick international bestehender Ansätze
Translated Title: A review regarding the perspectives on rural care
Translated Subtitle: an overview of internationally applied measures
Author(s): Baier, Natalie
Struckmannn, Verena
Type: Book
Language: German
Language Code: de
Abstract: Hintergrund: Der demographische Wandel und die Zunahme chronischer Krankheiten, verbunden mit einer immer komplexer werdenden Pflegebedürftigkeit, stellen die deutsche Gesundheitspolitik vor immer neue Herausforderungen. Insbesondere in den strukturschwachen, ländlichen Regionen besteht Handlungsdruck, um hier eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung zu gewährleisten. Wichtig ist es in diesem Zusammenhang, die Zusammenarbeit von Ärzten und anderen Gesundheitsprofessionen neu zu organisieren. Dies ist möglich indem innovative Versorgungsformen gefördert und neue Gesundheitsprofessionen geschaffen werden, da die Versorgung chronisch Kranker und alter Menschen mehr als nur eine akute Versorgung erfordert. Ziel: Dieser Review betrachtet inwieweit international angewandte Maßnahmen zur Rekrutierung von Gesundheitspersonal einem Fachkräftemangel im ländlichen Raum entgegenwirken können. Außerdem werden neue Professionen und innovative Strukturen der Versorgung im ländlichen Raum beschrieben. Methodik: Für die Untersuchung erfolgte eine Literaturrecherche mittels einer umfangreichen Suchstrategie in den Datenbanken PubMed und Scopus. Eingeschlossen wurden Studien, die im Zeitraum 1990-2013 durchgeführt wurden, die Maßnahmen zur Rekrutierung von Gesundheitspersonal in den ländlichen Raum beschrieben und die neue Versorgungsformen vorstellten. Ergänzend wurde eine Expertenbefragung per E-Mail durchgeführt. Insgesamt wurden 65 Experten über das „Health Systems and Policy Monitor-Netzwerk“ angeschrieben, überdies wurden Experteninformation aus dem Europäischen Forschungsprojekt MUNROS verwendet. Ergebnisse: Für einen Großteil der betrachteten Maßnahmen liegt keine Evidenz vor, ein ländlicher Hintergrund jedoch gilt als am besten evaluiert und als wirksamste Maßnahme zu Rekrutierung von Ärzten in den ländlichen Raum. Inkonsistente Ergebnisse zeigen medizinische Fakultäten in ländlichen Gebieten sowie eine finanzielle Unterstützung während des Studiums mit einhergehender Verpflichtung im ländlichen Raum tätig zu werden. Studienergebnisse ergeben, dass die Berufsgruppen der PAs und NPs eine qualitativ hochwertige und kosteneffektive Arbeit leisten. In den USA, Kanada, Neuseeland, Australien und Großbritannien konnten die meisten neuen Versorgungsmodelle identifiziert werden, jedoch besteht hier das Problem, dass diese häufig noch nicht evaluiert worden sind. Schlussfolgerungen: Insgesamt ist deutlich geworden, dass keine der betrachteten Maßnahmen allein gegen einen zukünftigen Fachkräftemangel wirken kann. Verschiedene Modelle wenden daher bereits Kombinationen aus den vorgestellten Ansätzen an. Hierbei sollte auf eine Vertrautheit des medizinischen Personals mit den speziellen Gegebenheiten in ländlichen Regionen sowie auf eine attraktive Gestaltung der Arbeitsbedingungen geachtet werden.
Background: The demographic change and the increase of chronic diseases, combined with the increasingly complex need for care, presents new challenges to health policy in Germany. Especially in underdeveloped rural regions the need for action exists in order to ensure an appropriate medical care in these regions. In this context it is important to organize collaboration between physicians and other health care professionals. This is possible with the support of innovative forms of health care and the creation of new roles for health professionals, as the care of chronically ill people and the elderly requires more than just acute care. Objective: This review depicts, to what extent internationally applied measures for the recruitment of health care professionals, are able to counteract the shortage of skilled professionals in rural areas. Moreover, new professional roles and innovative structures of health care in rural areas are described. Methods: A literature review was conducted by means of a comprehensive search strategy in the databases PubMed and Scopus. We included studies which were conducted between the years 1990 and 2003, which described measures for recruitment of health care personal into rural areas and introduced new ways of health care. In addition, an expert survey was conducted via e-mail. Overall 65 experts were contacted via the „Health Systems and Policy Monitor-Network“, besides expert information from the European research project MUNROS was used. Results: For the majority of considered measures no evidence is available, however, a rural background is classified as the best evaluated and most effective measure to recruit physicians into rural areas. Measures as the establishment of medical faculties in rural areas and financial support during the studies along with the obligation to practice in a rural area show inconsistent results. Study results illustrate that the professional groups of the PAs and the NPs provide a high quality and cost effective work. In the USA, Canada, New Zealand, Australia and the UK most of the new care delivery models could be identified, however most of them have often not yet been evaluated. Conclusions: Overall, it has become clear that none of the considered measures can act alone against a future health professional’s shortage in rural areas. Therefore, different models are already applying combinations of the presented approaches. In this context a familiarity with the specific context of the medical personal should be regarded as well as an attractive design of the working conditions.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-56960
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4493
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4196
Issue Date: 16-Jan-2015
Date Available: 16-Jan-2015
DDC Class: 300 Sozialwissenschaften
Subject(s): Gesundheitspolitik
Ländlicher Raum
Literaturreview
Versorgungsmodelle
Health care models
Health policy
Literature review
Rural areas
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Series: Working papers in health policy and management
Series Number: 9
ISBN: 978-3-7983-2719-1
ISSN: 1869-6287
Notes: Dieser Titel ist parallel zur Online-Version in gedruckter Form im Universitätsverlag der TU Berlin erschienen: ISBN 978-3-7983-2718-4; ISSN 2197-8123
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 7 Wirtschaft und Management » Institut für Technologie und Management (ITM) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
baier_struckmann.pdf7,09 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.