Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4878
Main Title: Die Verarbeitung von Komplex-Anaphern
Subtitle: Neurolinguistische Untersuchungen zur kognitiven Textverstehenstheorie
Author(s): Marx , Konstanze
Type: Book
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die Arbeit thematisiert die Verarbeitung von Komplex-Anaphern. Dieser Anaphern-Typ hat einen größeren Textabschnitt, der einen oder mehrere Sätze umfasst, als Antezedenten (Antezedensfeld) und bezeichnet abstrakte Entitäten (z.B. Sachverhalte oder Propositionen). In der Verarbeitung unterscheiden sich Komplex-Anaphern dadurch von NP-Anaphern, dass sie einen aktiven Konstruktionsprozess abstrakter komplexer Referenten initiieren, den sogenannten Komplexbildungsprozess. Als Resultat dieses Prozesses wird ein neuer Referent in der mentalen Textweltrepräsentation (dem Textweltmodell) etabliert. In der Arbeit wird dieser Komplexbildungsprozess im Rahmen einer kognitiven Textverstehenstheorie beschrieben. Weiterhin wird über die EEG-Messung ereigniskorrelierter Potenziale untersucht, ob der Komplexbildungsprozess ein neurophysiologisches Korrelat aufweist.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-62968
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/5175
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4878
Issue Date: 17-Feb-2015
Date Available: 17-Feb-2015
DDC Class: 150 Psychologie
400 Sprache
Subject(s): Abstrakt
Anaphorik
Antezedensfeld
Ereigniskorrelierte Potenziale
Konkret
Proposition
Sachverhalt
Textverstehen
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Notes: Zugleich gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin: ISBN 978-3-7983-2323-0
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Zentrale Einrichtungen » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
marx_konstanze.pdf3,23 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.