Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4880
Main Title: Wirtschaftsingenieurwesen in Ausbildung und Praxis
Subtitle: Berufsbildungsuntersuchung 2007
Translated Title: Industrial engineering and management in training and practice
Author(s): Baumgarten, Helmut
Schmager, Burkhard
Institution: Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI)
Type: Book
Language: German
Language Code: de
Abstract: Die steigende Komplexität der Unternehmenswelt erfordert heute von den Unternehmen Entscheider und Führungskräfte, die neben der Übernahme von Spezialaufgaben auch eine integrierende Funktion übernehmen und bei der Steuerung der Geschäfte die gesamte Unternehmenseinheit im Blick haben. Diese Funktion erfordert das Verständnis sowohl der technischen als auch der wirtschaftlichen Unternehmensprozesse. Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens begegnet diesen Anforderungen durch die integrierte Ausbildung in technischen und wirtschaftlichen Disziplinen. Seit der Einführung vor fast 80 Jahren hat sich der Studiengang zu einer Erfolgs-geschichte entwickelt, was sich in stetig steigenden Studentenzahlen sowie einer wachsenden Anzahl an Ausbildungsstätten und Studienrichtungen widerspiegelt. Durch den Bologna-Prozess und die damit verbundene Einführung der zweigestuften Bachelor-/Master-Studiengänge stehen die Curricula vor einer Neuordnung. Die Umstellung beinhaltet einerseits Potenziale für Verbesserungen und die Integration von innovativen Themen. Andererseits führen die Veränderungen und die neuartigen Abschlüsse zu Unsicherheiten bei Studierenden und Unter-nehmen. Die Berufsbilduntersuchung gibt eine Orientierungshilfe. Sie dient auf der einen Seite Studierenden und angehenden Studierenden als Über-sicht über die deutsche Hochschullandschaft, Anforderungsprofile des Studiums und spätere Betätigungsfelder. Auf der anderen Seite gibt sie Unter-nehmen einen Eindruck von der aktuellen Ausbildungssituation, dem Berufsbild von Wirtschafts-ingenieuren und von deren studienortbezogenem spezifischen Leistungsprofil. Durch die mehrstufige Erhebung konnten sowohl die Unternehmen nach ihren Anforderungen an Wirtschaftsingenieure befragt werden, als auch im Berufsleben stehende Wirtschaftsingenieure nach ihrer persönlichen Karriereentwicklung. Die Studie stellt in ihrem ersten Teil die Möglichkeiten des Wirtschaftsingenieurstudiums dar. Dabei werden Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien jeweils getrennt betrachtet und Studienorte, Schwerpunkte, administrative und weitere Faktoren übersichtlich dargestellt. Der Praxisteil stellt die Entwicklungsmöglichkeiten von und die Anforderungen an Wirtschaftsingenieure in der Praxis dar. Hier werden jeweils die An-forderungen der Unternehmen den Aussagen der Wirtschaftsingenieure gegenübergestellt. Die Studie schließt mit einer aktualisierten und umfassenden Darstellung der Kontaktdaten von Hochschulen, Verbänden und weiteren relevanten Informationen.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus4-71158
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/5177
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4880
Issue Date: 2007
Date Available: 21-Sep-2015
DDC Class: 330 Wirtschaft
620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Subject(s): Berufsbild
Berufsperspektive
Deutschland
Interdisziplinarität
Studiengang
Wirtschaftsingenieur
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsingenieurwissenschaftliches Studium
Degree course
Germany
Higher education
Industrial engineering and mangement
Interdisciplinarity
Occupational profile
Vocational prospect
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Notes: 2007 gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin unter ISBN 978-3-7983-2027-7.
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Zentrale Einrichtungen » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
berufsbilduntersuchung_2007.pdf6.34 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.