Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4940
Main Title: Modell zur Bestimmung der Ansaugtemperaturen dezentraler Fassadenlüftungsgeräte
Translated Title: Calculation formula of intake temperature of decentral ventilationsystems
Author(s): Mörtel, Matina
Advisor(s): Müller, Birgit
Referee(s): Müller, Birgit
Kriegel, Martin
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: de
Abstract: Das Modell zur Berechnung der Ansaugtemperaturen dezentraler Fassadenlüftungsgeräte ermöglicht die Auslegung der Heiz- und Kühlleistung dezentraler Geräte unter Berücksichtigung der Temperaturerhöhung in der Fassadengrenzschicht. Lüftungsanlagen saugen Außenluft an und konditionieren die Luft entsprechend den gestellten Anforderungen des Aufenthaltsbereichs im Gebäude. Neben den zentralen raumlufttechnischen Anlagen zur Belüftung und Klimatisierung von Gebäuden werden dezentrale Geräte zur Konditionierung der Raumluft eingesetzt. Für beide Systeme ist die Temperatur der angesaugten Außenluft für die Dimensionierung der Wärmeaustauscher entscheidend. Die Ansaugöffnungen von dezentralen Geräten sind ausschließlich in die Gebäudefassade integriert. Vor den Fassadenflächen können sich die Luftschichten konvektiv erwärmen. Die Außenluft dezentraler Geräte wird aus den fassadennahen Luftschichten angesaugt. Eine Temperaturerhöhung in der Fassadengrenzschicht hat somit einen Einfluss auf die Temperatur der angesaugten Außenluft dezentraler Geräte. Die Ansaugtemperaturen werden Werte annehmen, die größer als die Außenlufttemperaturen sind. Die Berechnung der Jahreswerte der Ansaugtemperaturen dezentraler Fassadenlüftungsgeräte mit dem aufgestellten Modell muss mit Hilfe eines Programms erfolgen, in das die erforderlichen Konstanten und Wetterdaten eingelesen werden. Vereinfacht können Einzelwerte mit festgelegten Außenluft- und Fassadenoberflächentemperaturen berechnet werden.
A model is developed to calculate the intake air temperature. For intake to the façade the temperature of the intake air is influenced by the façade construction and the intake variants. At times of peak intake air temperatures the decentral ventilation systems have to provide considerably more cooling power than central systems. In recent years decentral ventilation systems have been developed to supply rooms with heated or cooled air. The devices are installed in the façade of a building. The building occupants are supplied with heated or cooled supply air by one or more air conditioning units per room. The supply air is taken from the boundary layer on the façade of the building and its temperature can be higher than the ambient temperature. The calculation of the annual energy consumption of a building with decentral ventilation systems in particular depends on the intake air temperatures. Calculation of the annual values of the intake air temperaturs of decentralised facade airing devices with put up model must occur with the help of a programme in which the necessary constants and weather data are read in. Simplisticly single values with the outside air and facade temperatures can be calculated.
URI: http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/5246
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4940
Exam Date: 17-Jul-2015
Issue Date: 2015
Date Available: 13-Jan-2016
DDC Class: DDC::600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften::620 Ingenieurwissenschaften::620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Subject(s): dezentrale Lüftungsgeräte
Fassadenlüftung
Ansaugtemperatur
Fassadengrenzschicht
Berechnungsmodell
dezentral ventilation systems
boundary layer
building facade
calculation formula
intake temperature
building façade
Creative Commons License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 3 Prozesswissenschaften » Institut für Energietechnik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
moertel_matina.pdf6.19 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.