Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5680
Main Title: Adolescents' value orientation development in light of socio-cultural influences
Translated Title: Entwicklung der Werteorientierung von Jugendlichen in Bezug auf sozio-kulturelle Einflüsse
Author(s): Sisler, Aiden
Advisor(s): Ittel, Angela
Referee(s): Alonso-Arbiol, Itziar
Hark, Sabine
Ittel, Angela
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: en
Abstract: While value orientations are central to developing adolescents’ well-being, relationships, and life prospects, prior work predominantly focuses on specific decontextualised relationships, leading to a lack of integrated socio-cultural study. To address this gap, the dissertation depicts adolescents’ value orientation development considering socio-cultural influences across multiple contexts. The first contribution analyses the intrafamilial socialization of gender role orientation (GRO) in adolescent siblings by highlighting same- and cross-gender transmission pathways in micro-level familial (gender-specific parenting, GRO) and macro-level (parental workplace autonomy, socioeconomic status) factors through a cross-lagged design. The second article sets the sibling relationship in international and cultural context, synthesising research on the interplay between socio-cultural value change and development, and how it comes to bear on brothers and sisters during the formative adolescent years. The final contribution models interrelationships between girls’ and boys’ academic goal orientations (mastery, performance, and social motivations) and school climate (democratic input in decision-making and harsh disciplinary practices dimensions) across three cultures (Kenya, Spain, Germany). Overall, analyses indicated adolescents develop their value orientations through an adaptive transactional process with their embedded contexts and key socialization agents regarding socio-cultural variables. Findings confirmed ecological models of development and social change, and were reflective of value orientation-environment dynamics tied to the relative fulfilment of basic psychological needs. Taken together, the research suggests contextual support of adolescents’ positive value orientation development through promotion of intrinsic values connected to core needs. In closing, the thesis argues for increased ecological approaches summarized as ‘integrative pluralism’ in values study and education.
Die Dissertation besteht aus drei Artikeln, die die Werteorientierung von Jugendlichen in Bezug auf sozio-kulturelle Einflüsse in multiplen Kontexten durch einen ökologischen Forschungsansatz erfasst. Der erste Beitrag untersucht die intrafamiliäre Sozialisation in Bezug auf die Orientierung von Geschlechterrollen in jugendlichen Geschwisterpaaren, durch Anwendung eines längsverlaufenden mehrdimensionalen Modelles, welches die Faktoren bei gleichgeschlechtlichen, sowie bei gegengeschlechtlichen Entwicklungen der Geschlechterrollen in Familienprozessen auf der Mikro-Ebene (gender-spezifische Erziehung) und der Makro-Ebene (elterliche Arbeitsautonomie, sozioökonomischer Status) hervorhebt. Der zweite Artikel untersucht die jugendliche Geschwisterbeziehung im internationalen und kulturübergreifenden Kontext, und er fasst Forschungsergebnisse in Bezug auf das Wechselspiel zwischen weitreichenden Veränderungen der kulturellen Werte und der menschlichen Entwicklung zusammen und beschreibt deren Auswirkung auf die Beziehung zwischen Geschwistern. Der letzte Beitrag präsentiert eine interkulturelle Analyse der Zielorientierung der Jugendlichen (Beherrschung, Leistung und soziale Motivation), in Relation zum schulischen Klima (demokratische Mitwirkungsmöglichkeiten und harte disziplinäre Praktiken). Die Ergebnisse bestätigen die Erwartungen hinsichtlich der ökologischen Modelle menschlicher Entwicklung und sozialem Wandel. Sie reflektieren die verschiedenen Sozialisationsprozesse und die relative Erfüllung der grundlegenden psychologischen Bedürfnisse, die mit variierenden Wertorientierungen und soziokultureller Umfelder assoziiert werden. Zusammenfassend präsentieren die drei Artikel einen informierenden, dynamischen, multikulturellen Einblick auf die interaktive, adaptive Werteentwicklung von Jugendlichen durch sozio-ökonomische Einflüsse, da sich diese sowohl innerhalb als auch quer durch zentrale Entwicklungskontexte ziehen. Deshalb sprechen die präsentierten Thesen für den Ausbau eines ökologischen Forschungsansatz, den man als „integrativer Pluralismus“ in der Forschung, Bildung und Erziehung Wertorientierungen in der Jugend zusammenfassen kann.
URI: http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/6105
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5680
Exam Date: 25-Aug-2015
Issue Date: 2016
Date Available: 13-Jan-2017
DDC Class: DDC::300 Sozialwissenschaften::300 Sozialwissenschaften, Soziologie::300 Sozialwissenschaften
DDC::100 Philosophie und Psychologie::100 Philosophie::100 Philosophie und Psychologie
Subject(s): adolescent development
value orientation
socio-cultural influence
ecological
cross-cultural
Entwicklung von Jugendlichen
Erziehungspsychologie
Werteorientierung
Adoleszenz
sozio-kulturelle Einflüsse
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 1 Geistes- und Bildungswissenschaften » Institut für Erziehungswissenschaft » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
sisler_aiden.pdf2.27 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.