Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5703
Main Title: Verbreitung und Verwendung von Lichtmasterplänen in Großstädten im deutschsprachigen Raum
Translated Title: Prevalence and usage of lighting masterplans in the German-speaking area
Author(s): Küster, Ines
Type: Book
Language Code: de
Abstract: Anstehende Modernisierungen der Beleuchtungsanlagen, das Stärken des Images einer Stadt durch eine attraktive nächtliche Atmosphäre und ein stärkeres ökologisches Bewusstsein führen dazu, dass die Beleuchtung vermehrt auf der städtischen Agenda steht. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie viele und welche der 16 Großstädte mit mehr als 500.000 EinwohnerInnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Lichtmasterplan haben und wie dieser erstellt und verwendet wird. Lichtmasterpläne sind inhaltlich umfangreiche, übergeordnete Planwerke zur öffentlichen Beleuchtung und ein informelles Planungsinstrument. 13 der 16 untersuchten Städte haben ein solches Planwerk, das sehr unterschiedlich ausgestaltet sein kann. Die Planwerke, die das gesamte Stadtgebiet beplanen, werden in einem Vergleich näher betrachtet. Diese Lichtmasterpläne wurden in einem komplexen Verfahren mit Hilfe zahlreicher externer Akteure erstellt. Inhaltlich gibt es in Bezug auf Gestaltung / Atmosphäre / Image, Kosten / Energieeffizienz, Sicherheit und Umweltschutz / Lichtverschmutzung zahlreiche Überschneidungen. Die Städte setzen aber unterschiedliche Schwerpunkte, sowohl inhaltlich als auch im Aufbau. Die Planwerke sind verwaltungsintern bindend.
Public lighting systems are no longer merely an essential element of road safety. Modernisation, image enhancement, a desire to engender an attractive nocturnal atmosphere and increased ecological awareness, place strong demands on cities to form coherent, well considered plans for their public lighting. This contribution deals with the question of how many and which of the sixteen cities with more than 500,000 inhabitants in Germany, Austria and Switzerland have lighting master plans and how these are created and used. Lighting master plans are overaching concepts for public lighting and an informal planning instrument. Thirteen of the sixteen surveyed cities have such a plan, and these are shaped rather differently. The plans which take the entire metropolitan area into consideration were fully examined and compared in great detail. These lighting master plans have been created in a complex process with the help of numerous external professionals. Regarding the content in the categories of design/ atmosphere/ image, cost/ energy efficiency, safety and environmental protection/ light pollution, many similarities can be found. However, the cities set different priorities, both in content and in structure. The master plans are internally binding for the administrations.
URI: http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/6138
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5703
Issue Date: 2017
Date Available: 4-May-2017
DDC Class: DDC::700 Künste und Unterhaltung::710 Landschaftsgestaltung, Raumplanung::711 Raumplanunug
DDC::600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften::620 Ingenieurwissenschaften::628 Sanitär- und Kommunaltechnik; Umwelttechnik
303 Gesellschaftliche Prozesse
Subject(s): Beleuchtung
Nacht
Masterplan
Licht
lighting
night
master plan
light
Creative Commons License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Series: Verlust der Nacht
Series Number: 7
ISBN: 978-3-7983-2890-7
Notes: Gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin, ISBN 978-3-7983-2889-1
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 6 Planen Bauen Umwelt » Institut für Stadt- und Regionalplanung » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
kuester_ines.pdf9.27 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.