Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5706
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorThüring, Manfred-
dc.contributor.authorBackhaus, Nils-
dc.date.accessioned2017-01-31T10:23:38Z-
dc.date.available2017-01-31T10:23:38Z-
dc.date.issued2017-
dc.identifier.urihttp://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/6141-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5706-
dc.description.abstractFür die ganzheitliche Betrachtung des Nutzers in der Interaktion mit digitalen Online- und Cloud-Systemen spielen Nutzervertrauen und –erleben eine bedeutsame Rolle. Die vorliegende Arbeit untersucht die Zusammenhänge und Wirkweisen dieser beiden Konstrukte und generiert damit neue Erkenntnisse für deren theoretisches Verständnis und empirische Erfassung. Im theoretischen Teil wird das Vertrauenskonzept aus dem interpersonalen Kontext in die Interaktion mit technischen Systemen übertragen. Zudem werden empirische und theoretische Bezüge zum Nutzererleben dargestellt. Die Cloud nimmt als Weiterentwicklung der Datenverarbeitung über das Internet eine besondere Rolle ein. Zunächst wird der Forschungsstand zu Einflussvariablen des Nutzererlebens auf das Vertrauen im Online-Kontext durch eine quantitative Meta-Analyse zusammengefasst. Die Wirkung der Gebrauchstauglichkeit auf Nutzererleben und –vertrauen wird in zwei aufeinander aufbauenden Laborexperimenten untersucht. In zwei weiteren Studien werden das Nutzererleben und –vertrauen in Cloudspeicherdienste in Online-Umfragen erhoben und in Strukturgleichungsmodellen abgebildet. Zudem beleuchten zwei Online-Experimente spezifischere Aspekte des Nutzererlebens und –vertrauens, wie z. B. Vertrauenssiegel als Zertifikate von Drittanbietern und die soziale Präsenz als vertrauensbildende Merkmale. Die Ergebnisse der unterschiedlichen Studien zeigen, dass Vertrauen sich insbesondere den wahrgenommenen instrumentellen Aspekten des Nutzererlebens zuordnen lässt und mit diesen zusammen ein Basismerkmal der Interaktion darstellt. Die unterschiedlichen Strukturmodelle machen deutlich, dass Vertrauen in der initialen Nutzung von der Wahrnehmung spezifischer Charakteristika des Systems beeinflusst wird. Im weiteren Nutzungsverlauf und nach Erfahrung mit einem Anbieter kann sich aber auch das Vertrauen in das System auf das Erleben der Interaktion, z. B. die Wahrnehmung der Systemqualität, auswirken. Es wird deutlich, dass der Einbezug des Vertrauens für die Untersuchung und Gestaltung des Nutzererlebens online- und cloudbasierter Systeme eine Schlüsselposition einnimmt.de
dc.description.abstractTrust and user experience (UX) play a crucial role for the holistic view of the human-computer interaction with websites and cloud services. The dissertation thesis examines the relationship and modes of action between the two variables. It generates new insights for the understanding of both theoretical constructs and their empirical operationalization. In the theoretical part the interpersonal aspects of trust are adopted for the context of technological systems, online environments (e.g. websites), and cloud computing. Moreover, empirical and theoretical links to UX are presented. Cloud computing as a new form of data processing and storage on the Internet takes a superior role. The state of research is combined by a quantitative meta-analysis of the correlations between UX components and user’s trust in the online context. The effect of the usability on UX and user’s trust is examined in two successive laboratory experiments. UX components and trust for cloud storage services were analyzed in structural equation models in two other studies. In addition, two online experiments (factorial surveys) dealt with more specific UX aspects such as third-party certificates and social presence as trust building features. The results of the different studies show that the user’s trust can be assigned to particular perceived instrumental UX components. Together they represent a basic characteristic (hygiene factor) of the interaction. The various models show that trust in the initial use will be affected by specific UX characteristics of the system. However, in the further course of the interaction trust may also have an influence on UX. It becomes clear that the inclusion of trust takes an important role in the analysis and design of UX online and in cloud-based systems.en
dc.language.isodeen
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/en
dc.subject.ddc158 Angewandte Psychologiede
dc.subject.ddc600 Technik, Technologiede
dc.subject.othercloud computingen
dc.subject.otherhuman-computer interactionen
dc.subject.othertrusten
dc.subject.otherusabilityen
dc.subject.otheruser experienceen
dc.subject.otherwebsitesen
dc.subject.otherGebrauchstauglichkeitde
dc.subject.otherVertrauende
dc.subject.otherMensch-Computer-Interaktionde
dc.subject.otherNutzererlebende
dc.subject.otherWebseitende
dc.titleNutzervertrauen und –erleben im Kontext technischer Systemede
dc.typeDoctoral Thesisen
tub.accessrights.dnbfreeen
tub.publisher.universityorinstitutionTechnische Universität Berlinen
dc.contributor.grantorTechnische Universität Berlinen
dc.contributor.refereeThüring, Manfred-
dc.contributor.refereeKrems, Josef-
dc.date.accepted2016-12-15-
dc.title.subtitleempirische Untersuchungen am Beispiel von Webseiten und Cloudspeicherdienstende
dc.title.translatedUser's trust and user experience in technical systemsen
dc.title.translatedsubtitlestudies on websites and cloud computingen
dc.type.versionacceptedVersionen
Appears in Collections:Inst. Mechanik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
backhaus_nils.pdf6.1 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons