Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5864
Main Title: Einfluss von Preissystemen auf die Verbindungsauswahl im Eisenbahnfernverkehr
Translated Title: Impacts of tariffs on route finding on railway long distance service networks
Author(s): Friedrich, Johannes
Advisor(s): Siegmann, Jürgen
Referee(s): Siegmann, Jürgen
Lademann, Frank
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: de
Abstract: Die vorliegende Arbeit ergründet den Zusammenhang zwischen der Tarifierung und der Anzahl für Fahrgäste relevanter Verbindungen im Eisenbahnfernverkehr. Nach einer Abgrenzung des Untersuchungsraums auf Deutschland und wesentliche Strecken des angrenzenden europäischen Auslands sowie des Untersuchungsgegenstands auf Eisenbahn-Fernverkehre werden die wesentlichen Merkmale der Auswahl von Verbindungen durch Fahrgäste erläutert: Die Kriterien Preis, Zeit und Komfort (aufgeteilt in den Fahrt- und den Umsteigekomfort) spielen dabei eine wesentliche Rolle. In Abgrenzung zu einschlägiger Literatur waren die Zielgruppen detailliert zu betrachten, neben Privatreisenden und Geschäftsreisenden waren daher auch Fernpendler und deren jeweilige Unterzielgruppen einzubeziehen. In der Monetarisierung werden den Präferenzen der Zielgruppen Geldwerte zugeordnet, um darauffolgend das Modell der verwendeten Nutzenfunktion auf Basis von Verkehrswiderständen erläutern und diskutieren zu können. Eine Definition des Modells erfolgt ebenfalls in diesem Rahmen, um die Umsetzung der Nutzenfunktion in das Modell erläutern zu können. Die Vorstellung des Datenmodells ist dann ein letzter Schritt vor der konkreten Verbindungserzeugung, dabei werden alle vorgestellten Datenmodelle sowie der Aufbau der Datenbankumgebung erläutert. Darauffolgend werden die zur Verbindungserzeugung verwendeten Algorithmen entwickelt, der Prozess ist dabei darauf angelegt, die Nachvollziehbarkeit und Vollständigkeit aus wissenschaftlicher Sicht durchgehend zu gewährleisten und gleichzeitig eine effiziente Algorithmik zu verwenden. Weitere Betrachtungen dienen speziell der Aussortierung von Verbindungen, die für keine Zielgruppe vorteilhaft sind. Die anschließende Auswahl der Verbindungen für jede Zielgruppe schließt den Verbindungssuchprozess ab. Nach einer kurzen Diskussion verbreiteter Tarifmodelle werden dann Auswirkungen der Tarifsystemwahl auf die Anzahl der zu bildenden vorteilhaften Routen berechnet und vorgestellt: im Ergebnis stellt sich heraus, dass ein Wechsel von einer entfernungsabhängigen Tarifierung in ein Relationspreissystem mit einer massiven Abnahme von Verbindungen einhergeht, die Bahnhöfe mit wenigen Direktverbindungen stärker betrifft als Bahnhöfe mit besserer Vernetzung. Die Arbeit schließt dann mit einer wertenden Zusammenfassung aller Erkenntnisse im Fazit und einem Ausblick auf mögliche weitere Forschungsvorhaben.
This thesis deals – within a railway long distance route setup – with the impact of changes of tariff system on the number of connections passengers may choose from. Basis of the study are railway lines in Germany and main railway routes in surrounding European countries. The subject of the study is limited to railway long distance traffic. The main elements that influence the choice of possible passengers are price, duration and route comfort (split into train-related comfort and the comfort of interchanges). The target groups are derived from a literature study and augmented by a new target group, long-distance commuters; in addition, these target groups are split up into separate sub-target groups to consider their specific needs. First each target group is considered in detail, showing their set of preferences, after which the modelling of these passenger groups is shown. Then all utility preferences are monetarized. This is necessary for the further processing in the route preference choice model. Next, a definition of the utility function and the passenger model is given and discussed. The final step before the routes can be created, is the introduction and discussion of the data model and the database system environment. Subsequently, the algorithms used to create the set of useful routes are developed and the finalized algorithms are discussed concerning their efficiency. Later – as part of an iterative process – they are gradually improved. The process improving the algorithms’ efficiency is designed to yield great traceability and exactness in order to guarantee the scientific correctness of the results. Further investigation is made to find connections that are of no use to any target group and can therefore be removed. The target group related route choice completes the route finding process, followed by a short discussion of commonly used tariffs systems. Impacts of the choice of a tariff system on the number of useful routes (for passengers of all target groups to choose from) are then calculated and discussed. As a main result, the change from a distance-based tariff system to a relation-based tariff system lowers the number of advantegeous connections greatly. This applies especially to stations serving few destinations directly, more so than to stations with direct connections to a greater number of destinations. The thesis finishes with an evaluation and recapitulation and gives an outlook on further possible research based on this thesis.
URI: http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/6308
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5864
Exam Date: 10-Apr-2017
Issue Date: 10-Apr-2017
Date Available: 21-Apr-2017
DDC Class: DDC::600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften::620 Ingenieurwissenschaften::625 Eisenbahn- und Straßenbau
Subject(s): Eisenbahn
Fernverkehr
Tarifsystem
Routenfindung
railway
long distance traffic
tariff system
path finding
Creative Commons License: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 5 Verkehrs- und Maschinensysteme » Institut für Land- und Seeverkehr (ILS) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
friedrich_johannes.pdf785.36 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.