Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5905
Main Title: Blendung durch Kfz-Scheinwerfer im nächtlichen Straßenverkehr
Subtitle: ein Review bis 2006 – Beschreibung, Maßzahlen, Bewertungsmethoden
Translated Title: Glare induced by vehicle headlamps in night-time traffic
Translated Subtitle: a review until 2006 – description, measures, evaluation methods
Author(s): Völker, Stephan
Type: Book
Language Code: de
Abstract: Eine der häufigsten Unfallursachen im nächtlichen Straßenverkehr ist das durch Blendung eingeschränkte Seh- und Erkennungsvermögen. Langjährige Versuchsreihen im Labor bzw. Lichtkanal sowie auf realen Verkehrsflächen bilden neben einer umfangreichen Literaturrecherche das Fundament für dieses Buch. Ziel ist eine exaktere Klärung der komplexen Zusammenhänge, denen bis heute weltweit aufwändige Forschungsaktivitäten gewidmet werden. Hierzu gehören nicht nur technische Parameter wie Größe und Leuchtdichte der Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge sondern auch die vielfältigen Erhebungsmethoden der physiologischen und psychologischen Blendung mit ihren spezifischen Vor- und Nachteilen. Zeitlich werden alle herausragenden Untersuchungen bis 2006 vorgestellt und analysiert. Zwar hat sich die Technologie von Kfz-Scheinwerfern seitdem durch die Weiterentwicklung der LED grundlegend geändert. Dennoch sind die zum Teil neuartigen Erkenntnisse und Analysen bisher in keiner Arbeit umfassend zusammengestellt. Vorliegende Arbeit ist daher für alle an der Verkehrs- bzw. Fahrzeuglichttechnik Beteiligten sowie Studenten einschlägiger Disziplinen von besonderem Interesse und kann zu einer solideren Unfallprävention beitragen.
One of the most common causes for traffic accidents during night-time is the restricted vision and ability of recognition. Besides an extensive literature research, long-time test series in the laboratory respectively in a light channel as well as at real traffic areas are the basis of this book. Target is an exact clarification of the complex relationships, which were surveyed within worldwide elaborated research activities until today. This includes not only technical parameters like size and luminance of the headlamps of crossing vehicles, but also the various survey methods for physiological and psychological glare with all their specific pros and cons. Considered are all accessible investigations until 2006. Even though the technology of headlamps has changed completely, the, partially new, findings and analyses have not yet been published. Therefore, the presented work is of special interest for all persons involved in traffic respectively vehicle lighting technology, as well as for students of relevant disciplines. The material could help to prevent traffic accidents.
URI: http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/6355
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5905
Issue Date: 2017
Date Available: 14-Dec-2017
DDC Class: DDC::600 Technik, Technologie
Subject(s): Blendung
Straßenverkehr
Parameter
Unfallprävention
glare
traffic
accident prevention
Creative Commons License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Series: Schriftenreihe des Fachgebietes Lichttechnik
Series Number: 10
EISSN: 2198-5103
ISBN: 978-3-7983-2957-7
Notes: Gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin, ISBN 978-3-7983-2956-0 (ISSN 2196-338X)
Appears in Collections:Fachgebiet Lichttechnik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
blendung_durch_kfz_scheinwerfer.pdf5.71 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons