Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-401
Main Title: Die Karikatur zwischen Realismus und Beginn der Moderne
Subtitle: Theophile Gautier, Champfleury, Charles Baudelaire
Author(s): Partouche, Rebecca
Advisor(s): Miller, Norbert
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät I - Geisteswissenschaften
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: In einer Zeit unübertroffener Kunstfertigkeit, im Schattenschatten großer Erzählgenies wie Victor Hugo und Honoré de Balzac aufgewachsen, von ihnen geradezu erdrückt werden die drei Dichterfreunde, Théophile Gautier, Champfleury und Charles Baudelaire, auf ihrer Suche nach neuen ästhetischen Mitteln, nach einer Literatur, die nicht mehr gelesen, sondern physisch empfunden werden soll, in ETA Hoffmann einen Autor feiern, der ihnen eine neue, anti-erzählerische Form bietet. Am Beispiel dieser drei französischen Schriftsteller wird in der Arbeit gezeigt, wie ausgehend von der durch Walter Scott geprägten Entdeckung Hoffmanns und seines literarischen Verfahrens die Karikatur zur neuen ästhetischen Methode der Erforschung unentdeckter Realitäten wird.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-3039
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/698
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-401
Exam Date: 19-Jan-2001
Issue Date: 7-Jun-2005
Date Available: 7-Jun-2005
DDC Class: 800 Literatur und Rhetorik
Subject(s): E.T.A. Hoffmann
Karikatur
Pantomime
Realismus
Romantik
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Fakultät 1 Geistes- und Bildungswissenschaften » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_8.pdf870.08 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.