Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-438
Main Title: Successful introduction of B2B electronic marketplace projects
Translated Title: Erfolgreiche Einführung von B2B E-Marktplatz-Projekten aus der Geschäftsbeziehungsperspektive
Author(s): Hartmann, Eva
Advisor(s): Gemünden, Hans Georg
Granting Institution: Technische Universität Berlin, Fakultät VII - Wirtschaft und Management
Type: Doctoral Thesis
Language: English
Language Code: en
Abstract: Die Einführung des Internets führte nicht nur zu neuen Absatzkanälen, viel wichtiger, das Internet dient als Plattform für B2B elektronische Marktplätze. Diese elektronischen Marktplätze bieten Käufern wie Verkäufern die Möglichkeit, ganze Geschäftsprozesse vom Einkauf über die Produktion bis hin zum Kundenservice neu abzuwickeln. Diese Möglichkeit hat einen signifikanten Einfluss auf Business-to-Business-Geschäftsbeziehungen, da somit ganz neue Wege zur Zusammenarbeit entstehen, die sich über organisatorische Grenzen hinwegsetzen. Unternehmen können von verschiedenen Benefits der elektronischen Marktplätze profitieren. Die Hauptvorteile lassen sich in drei Gruppen unterteilen: Prozessverbesserungen, Kostenreduktion und die Generierung von neuen Geschäftsideen. Um langfristige und nachhaltige Erfolge zu erzielen, sollten die verschiedenen E-Marktplatz-Optionen und Ansätze genau bewertet werden, bevor eine spezifische Lösung implementiert wird. Genau diese Bewertung steht im Zentrum der Arbeit, besonders im Hinblick darauf, dass es viele empirische Beispiele gibt, bei denen die Einführung eines E-Marktplatzes zu unbeabsichtigten negativen Ergebnissen geführt hat. Deshalb wurden in dieser Arbeit folgende Forschungsfragen bearbeitet: Welcher Zusammenhang besteht zwischen einer gegebenen Einkaufssituation und den Charakteristiken eines E-Marktplatzes? Gibt es aus Sicht der Lieferantengeschäftsbeziehung einen optimalen Fit zwischen Einkaufssituation und E-Marktplatz? Wie beeinflusst das Zusammenspiel zwischen Einkaufssituation und E-Marktplatz den Geschäftsbeziehungserfolg? Wie sieht die Projektorganisation für ein erfolgreiches E-Marktplatzprojekt aus? Welchen Einfluss hat die Projektorganisation auf den richtigen Fit zwischen Einkaufssituation und E-Marktplatz? Um diese Fragen beantworten zu können, wurde ein theoretischer Bezugsrahmen entwickelt, in dessem Mittelpunkt die Analyse des richtigen Fits zwischen Einkaufssituation und E-Marktplatz, die Projektorganisation und das Zusammenspiel von Projektorganisation und dem richtigen Fit stehen. Die theoretisch abgeleiteten Beziehungen wurden in der Chemischen Industrie in Deutschland empirisch getestet. 119 Firmen haben durch Ausfüllen eines standardisierten Fragebogens an der Studie teilgenommen. Die empirischen Ergebnisse unterstützen die Hypothese, dass der richtige Fit zwischen Einkaufssituation und E-Marktplatz zu einem optimalen Lieferantengeschäftsbeziehungserfolg führt. Das Hauptoptimierungspotential entsteht durch Kosteneinsparung, hingegen die indirekte Wertschöpfung durch Innovationsfunktionen oder Marktfunktionen ist nur sehr stark begrenzt. Außerdem unterstützen die empirischen Ergebnisse einen positiven Zusammenhang zwischen Projektorganisation und der erfolgreichen Einführung eines solchen E-Marktplatzes. Schließlich werden Empfehlungen für das Management ausgesprochen und zukünftiger Forschungsbedarf diskutiert.
The introduction of the internet originated not only the establishment of an alternative channel for marketing and selling of products, but even more importantly, it serves as a platform to set up B2B E-marketplaces, which enable buyers and sellers to innovate entire business processes from sourcing, production to customer service. This opportunity will significantly impact business-to-business interactions and relationships as it offers new ways of collaborating across organizational boundaries. Companies can profit from various benefits of B2B E-marketplaces. The major benefits of B2B E-marketplaces can be clustered in three groups: process improvements, cost reductions and new business generation. However, in order to gain sustainable and tangible success, a company needs to thoughtfully analyze the different B2B E-marketplace concepts and approaches before implementing a specific one. This is of particular interest of this study as many empirical examples do exist, where the introduction of B2B E-marketplaces has resulted in non-intended negative outcomes. Therefore, the following research questions have been addressed in this study: How is the relation between a given purchase situation and the characteristics of a B2B E-marketplace? Can a fit between the two be defined from a relationship perspective? How does the interplay between purchase situation and B2B E-marketplace characteristics influence the success of a supplier relationship? How does the project organization for a successful introduction of such a B2B E-marketplace look like? Which impact has the project organization on the appropriate fit between purchase situation and B2B E-marketplace? To answer above questions a theoretical framework has been derived focusing on the appropriate fit between purchase situation and B2B E-marketplace, on the project organization and on the interplay between project organization and the appropriate fit between purchase situation and B2B E-marketplace. The theoretically derived relations were empirically tested in the German chemical industry. 119 companies participated by completing a questionnaire. The study supported the hypothesis that the appropriate fit between purchase situation and B2B E-marketplace leads to an optimized success of the supplier relationship. The main optimization potential results from cost savings, whereas indirect values as innovation functions or access and market functions were of less importance. The empirical results supported a positive impact of the project organization on the successful introduction of such a B2B E-marketplace. Finally, managerial implications and the necessity for future research are discussed.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-3404
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/735
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-438
Exam Date: 22-Feb-2002
Issue Date: 24-Apr-2002
Date Available: 24-Apr-2002
DDC Class: 330 Wirtschaft
Subject(s): E-Commerce
E-Marktplatz
E-Procurement
Einkauf
Einkaufsmanagement
Geschäftsbeziehungsmanagement
Lieferantenbeziehung
E-Commerce
E-Marketplaces
E-Procurement
Procurement
Purchase management
Relationship management
Supplier relationship
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 7 Wirtschaft und Management » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_45.pdf653.21 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.