Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-6768
Main Title: The grass is always greener on the other side
Subtitle: der Zugang zu Umweltprüfungs-Dokumenten in Deutschland im internationalen Vergleich
Translated Title: The grass is always greener on the other side:
Translated Subtitle: the access to environmental assessment documents in Germany in international comparison
Author(s): Odparlik, Lisa Friederike
Köppel, Johann
Geißler, Gesa
Type: Article
Language Code: de
Is Part Of: 10.14279/depositonce-5705
Abstract: Erfolgreiche Öffentlichkeitsbeteiligung braucht Information. Dennoch wird der Aspekt der adäquaten Informationsbereitstellung im Kontext der Umweltprüfungen in Deutschland noch wenig diskutiert. Aus demokratietheoretischer Sicht geht es dabei nicht nur um die Verfügbarkeit und leichte Auffindbarkeit von Dokumenten, Informationen und Verfahrensunterlagen. Auch Aspekte wie eine angemessene Bekanntgabe des Projekts oder Plans, hinreichende Zeit zur Vorbereitung und Teilnahme für Dritte sowie die Allgemeinverständlichkeit und Lesbarkeit der Dokumente gelten dabei als weitere Schlüsselpunkte. Motiviert durch einen idealtypischen Zugang zu Dokumenten und Informationen der Umweltprüfung erfolgen zum einen Hinweise auf internationale „Good practice“- Beispiele, zum anderen wird die betreffende Situation in Deutschland charakterisiert. Sicherlich ist der Weg zu komfortablen UVP/SUP-Auskunfts- und Dokumentationssystemen auch international noch nicht konsequent und weit genug fortgeschritten. Der Beitrag zeigt jedoch, dass es durchaus besser geht – und aus demokratischen Gründen gehen muss –, als es die aktuelle Situation in Deutschland ermöglicht.
Successful public participation requires information. Nonetheless, the issue of adequate provision of information in the context of environmental impact assessments (EIA) and strategic environmental assessments (SEA) is discussed very little in Germany. From a democratic theory perspective, it is not just about the availability and accessibility of documents, information and procedural documentations. Also aspects like fair notice, time to prepare and the readability of documents play an important role. Motivated by a blueprint of the ideal access to EIA/SEA documents and process information, on the one hand examples on international “good practice” are provided while on the other hand the respective practice in Germany is discussed. Certainly, the international examples show that the way to a comfortable EIA/SEA documentation and information system is still progressing and not yet consistent. However, the paper shows that there are indeed better approaches – and, for democratic reasons, have to be – than the current practice in Germany provides.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de//handle/11303/7554
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-6768
Issue Date: 2013
Date Available: 12-Apr-2018
DDC Class: 354 Verwaltung von Wirtschaft und Umwelt
Subject(s): Deutschland
USA
Kanada
Österreich
Zugang zu Umweltinformationen
Umweltprüfung
Öffentlichkeitsbeteiligung
Meta-Informationssysteme
Germany
Canada
Austria
access to environmental information
environmental assessment
public participation
meta information systems
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Journal Title: UVP-Report: Informationen zu Umweltverträglichkeitsprüfung, Umweltmanagement und nachhaltiger Entwicklung
Publisher: UVP-Gesellschaft e.V.
Publisher Place: Paderborn
Volume: 26
Issue: 5
Page Start: 236
Page End: 243
ISSN: 0933-0690
Appears in Collections:FG Umweltprüfung und Umweltplanung » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2013_odparlik_koeppel_etal.pdf460.95 kBAdobe PDFView/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.