Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7239
Main Title: Seamless interoperability and data portability in the social web for facilitating an open and heterogeneous online social network federation
Translated Title: Nahtlose Interoperabilität und Datenportabilität in sozialen Netzen zur Umsetzung einer offenen und heterogenen Föderation von sozialen Netzwerkplattformen
Author(s): Göndör, Sebastian Jürg
Advisor(s): Küpper, Axel
Referee(s): Küpper, Axel
Schroeder, Ulrik
Marchese, Maurizio
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: en
Abstract: Online Social Networks (OSN) have become an integral part of our everyday lives. We express ourselves, create and collect content such as images or videos, share content and information with our friends and colleagues, exchange messages, or keep track of what's happening in the world. Yet, despite social communication being implicitly a distributed, decentralized phenomenon, most OSN services are built in a central, monolithic fashion, concentrating all knowledge and power in one company or organization. This contradicts the idea of the social web, as proprietary and isolated walled gardens keep users from being able to freely choose an OSN platform provider or to effectively control their privacy. In order to mitigate the problem, alternative architectures that distribute control and data to multiple independent services were proposed. Unfortunately, the implicit network effects existing in large OSN services still prevent users from migrating to alternative solutions in significant numbers. Moreover, technical protocols for facilitating holistic and seamless interoperability and furthermore data portability in OSN services do not exist. Ultimately, today's OSN market is dominated by one single service which has been able to attract a significant amount of users, while a large number of competing services and alternative solutions exist that combine a comparably small number of users. Two main issues have been identified that contribute to the current situation of one OSN service heavily dominating the entire market, being the lack of data portability and interoperability between different OSN services. This work proposes Sonic, a solution that aims to interconnect arbitrary OSN services into one open and heterogeneous federation of OSN services. Sonic introduces an open communication protocol and data formats that are able to facilitate interconnectivity of OSN services. The proposed architecture supports core features implemented in today's most popular OSN services and facilitates extended functionality through an extensibility framework.
Online Social Networks (OSN) sind zu einem integralen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Wir artikulieren unsere Meinung, erstellen und sammeln Bilder und Videos, teilen Inhalte und Informationen mit unseren Freunden und Kollegen, kommunizieren und halten uns auf dem Laufenden über Geschehnisse in der Welt. Doch obwohl soziale Kommunikation inhärent ein verteiltes, dezentrales Phänomen ist, folgen die meisten OSN Dienste in einer zentralistischen und monolithischen Konzeption, welche alles Wissen und alle Macht einer einzigen Organisation überlässt. Dies läuft der Idee des sozialen Webs zuwider, da proprietäre und isolierte Plattformen Nutzer daran hindern, selbstbestimmt eine Netzwerkplattform zu wählen oder die Kontrolle über ihre Daten zu behalten. Um das Problem zu beheben, wurden alternative Architekturen entworfen, durch welche Kontrolle und Daten auf mehrere unabhängige Dienstplattformen verteilt wird. Allerdings hindern die impliziten Netzwerkeffekte großer Netzwerke Nutzer daran, in signifikanter Anzahl zu alternativen Angeboten zu migrieren. Darüber hinaus existieren keine Protokolle, welche ganzheitliche und nahtlose Interoperabilität und darüber hinaus Datenportabilität in OSN Diensten ermöglichen. Im Resultat wird der heutige OSN Markt von einem einzigen Dienst dominiert, welcher in der Lage war, eine signifikante Anzahl an Nutzern zu gewinnen, während eine große Anzahl an konkurrierenden Diensten und alternativen Angeboten existiert, auf welche sich eine verhältnismäßig kleine Zahl an Nutzern vereint. Zwei Probleme konnten hierbei als Hauptursache für die aktuelle Situation, in welcher ein OSN Dienst den gesamten Markt stark dominiert, identifiziert werden. Hierbei handelt es sich um die fehlende Unterstützung von Datenportabilität und Interoperabilität zwischen verschiedenen OSN Diensten. Das vorliegende Werk stellt Sonic vor, eine Lösung zur Anbindung beliebiger OSN Dienste untereinander in einer heterogenen Föderation von OSN Diensten. Sonic spezifiziert ein offenes Kommunikationsprotokoll sowohl als auch Datenformate, durch welche Interkonnektivität von OSN Diensten ermöglicht wird. Die vorgestellte Architektur unterstützt die Kernfunktionalitäten heutiger OSN Dienste und ermöglicht darüber hinaus eine Unterstützung erweiterter Funktionalitäten über ein Erweiterungsframework.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de//handle/11303/8078
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7239
Exam Date: 6-Jun-2018
Issue Date: 2018
Date Available: 6-Aug-2018
DDC Class: 000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke
Subject(s): Sonic
online social networks
interoperability
data portability
decentralization
Interoperabilität
Datenportabilität
Dezentralisierung
soziale Onlineplattformen
Sponsor/Funder: BMBF, 01IS12056, Software Campus (TU Berlin)
EC/H2020/645342/EU/Trustful hyper-linked entities in dynamic networks/ReThink
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Appears in Collections:FG Service-centric Networking » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
goendoer_sebastian.pdf7.44 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.