Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7294
Main Title: Auswirkungen von Shopping-Centern auf die Innenstadt in Mittelstädten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern
Translated Title: Impact of shopping-centres on mid-sized cities having between 50,000 and 100,000 inhabitants
Author(s): Roth, Marianne
Advisor(s): Henckel, Dietrich
Referee(s): Henckel, Dietrich
Krüger, Thomas
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: de
Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Auswirkungen von Shopping-Centern auf Innenstädte, wobei der Fokus auf kleineren Mittelstädten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern liegt. Durch eine systematische Analyse von Städten, welche über mindestens ein Shopping-Center verfügen, werden kurz-, mittel- und langfristige Auswirkungen der Eröffnung auf die Gesamtentwicklung des jeweiligen Standortes und auf die jeweilige Haupteinkaufsstraße ausgewertet. Die Hauptuntersuchung konzentriert sich auf 17 Mittelstädte mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern, für diese Standorte wurde die Entwicklung der jeweiligen Gesamtstadt und der entsprechenden Innenstadt anhand von sozioökonomischen Kennziffern und Straßenläufen vor und nach der Eröffnung des Shopping-Centers ausgewertet. Im Rahmen der Auswertung wurde für die untersuchten Standorte jeweils eine Entwicklungstendenz für die Innenstadt und eine Entwicklungstendenz für den Gesamtstandort ermittelt. Diese Entwicklungstendenzen wurden in einem nächsten Schritt vorab identifizierten Erfolgsfaktoren gegenübergestellt, um so den Einfluss der einzelnen Erfolgsfaktoren anhand der Stichprobe zu beurteilen. Die Untersuchungsergebnisse wurden in einem nächsten Schritt mithilfe von Experteninterviews einerseits hinsichtlich ihrer Plausibilität und andererseits hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit auf Standorte außerhalb der untersuchten Mittelstädte überprüft. Dabei zeigt sich deutlich, dass verallgemeinernde Beurteilungen zum einen aufgrund der stark diversifizierten Stadtstrukturen und zum anderen aber auch aufgrund der stark abweichenden Einordnung und Funktion der Städte im Raumgefüge nur stark eingeschränkt möglich sind. Dennoch zeigt die Untersuchung, dass nicht nur zu viel Fläche im Shopping-Center eine negative Beeinflussung der Innenstadt nach sich ziehen kann, sondern dass insbesondere bei kleinen Centern der gewünschte Effekt der Vergrößerung des Einzugsgebietes ausbleiben kann. Dies wiederum führt zu einer massiven Vergrößerung der Verkaufsfläche ohne gleichzeitiges Erweitern des Einzugsgebietes. Weitere wesentliche Erkenntnisse sind die Bedeutung von bestehenden, sogenannt gelernten Wegebeziehungen am Standort und die Bedeutung des bestehenden Branchenmixes für die geplante Entwicklung.
This thesis is about the impacts of shopping-centres to the evolved retail structures in the relevant city. Thereby the analysis is focused on mid-sized cities having between 50,000 and 100,000 inhabitants. By undertaking a systematic analysis of cities in this range having at least one shopping centre, the present paper points out short, middle and long-term impacts related to the development of a shopping centre. Thereby the present thesis includes the analysis of impacts on evolved retail structures on one hand and the analysis of impacts on the attractivity for retail purposes of the entire city on the other hand. The main investigation includes the analysis of 17 mid-sized cities having between 50,000 and 100,000 inhabitants. To generate a trend regarding the development of the city in total, the development of several socio-economic key data, as per example the number of inhabitants and the purchasing power index during the investigation period, was evaluated. The generation of the development trend regarding the evolved innercity structures was based on the analysis of prime location atlas during the investigation periods. Within a second analysis, these development trends were compared to several identified factors of success. Thereby the influence of these factors on the development of the evolved retail structures and on the attractivity of the whole city were tested. The results of this analysis of influences were discussed during several expert interviews to verify the plausibility of the results on one hand and the transferability of the results on the other hand. One of the main results of this thesis is, that general assessments should be seen critical as the cities do have very different evolved structures and as the cities can’t be seen solitary but rather as an element of the relevant region with an importance varying widely. However, one of the most relevant results of the present thesis is, that not only centres planned too large often result in a trading down process of the evolved retail structures, but also centres planned and developed too small often result in these trading down process, especially due to the missing enlargement of the catchment area. Further relevant findings include the importance of trained footfall relations within the existing structures and the great significance of a detailed analysis and consideration of the existing tenant structure in the course of planning of new shopping centre development.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de//handle/11303/8133
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7294
Exam Date: 19-Dec-2017
Issue Date: 2018
Date Available: 28-Aug-2018
DDC Class: 330 Wirtschaft
Subject(s): Einzelhandel
Stadtentwicklung
Shopping-Center
Mittelstadt
Handelsentwicklung
retail
urban development
shopping centre
medium-sized town
retail development
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Appears in Collections:FG Stadt- und Regionalökonomie » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
roth_marianne.pdf7.44 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.