Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7320
Main Title: Warum Partizipation?
Subtitle: Einige Überlegungen am Beispiel der Umweltdebatte
Author(s): Walk, Heike
Schröder, Carolin
Type: Book Part
Language Code: de
Abstract: Theorie und Praxis der Partizipation stehen in sehr unterschiedlichen Traditionen und Diskussionszusammenhängen. Die Frage, was unter Partizipation zu verstehen ist, wird je nach historischer Phase, gesellschaftlichem Bereich, Politikfeld und Zielstellung unterschiedlich beantwortet; dabei spielen zeitgenössische gesellschaftspolitische Entwicklungen eine große Rolle. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich Inhalte und Formen von Partizipation auch im Kontext der Umweltdebatte über die Jahrzehnte verändert haben - und weiterhin verändern werden, sollen sie den Herausforderungen der Zukunft gerecht werden.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de//handle/11303/8165
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7320
Issue Date: 2011
Date Available: 5-Sep-2018
DDC Class: 320 Politikwissenschaft
333 Boden- und Energiewirtschaft
Subject(s): Bürgerbeteiligung
Entwicklungsgeschichte
Partizipation
Umweltdebatte
civic participation
history of development
participation
environmental debate
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Book Title: Demokratie & Umweltkrise: Brauchen wir mehr Mitbestimmung?
Publisher: oekom
Publisher Place: München
Page Start: 212
Page End: 218
ISBN: 978-3-86581-210-0
Appears in Collections:Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
walk_schroeder_2011.pdf7.21 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.