Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7485
Main Title: Anwendung von piezoelektrischen Motoren in einem 1,5-Tesla Hochfeld-MR-Tomographen
Author(s): Wendt, O.
Boenick, Ulrich
Type: Article
Language Code: de
Abstract: Besteht die Aufgabe, präzise und automatisch gesteuerte Einrichtungen für die MR-Tomographie (MRT) zu entwickeln, so läßt sich eine störungsfreie Schnittbilddarstellung auch nur mit MR-kompatiblen Komponenten erreichen. Diesbezüglich haben Untersuchungen gezeigt, daß insbesondere Materialien mit geringen magnetischen Suszeptibilitäten und elektrischen Leitfähigkeiten hierfür geeignet sind. Sollen elektromotorische Antriebskonzepte für die Automatisierung verwendet werden, so lassen sich konventionelle Elektromotoren, aufgrund ihrer im allgemeinen hohen ferromagnetischen Materialanteile und magnetfeldabhängigen Funktionsweise, nicht anwenden. Erhebliche Kraftwirkungen, Magnetfeld-Homogenitätsstörungen und funktionelle Beeinträchtigungen des Motors können die Folge sein. Auf der Suche nach alternativen MR-kompatiblen elektrischen Antriebslösungen fanden sich neuartige Motorkonzepte, sogenannte "Piezomotoren". Diese Motoren können ohne Ferromagnetika, Spulen- und Magnetsysteme ausgeführt und betrieben werden. Da die Auswirkungen dieser Motoren auf die Schnittbildqualität nicht bekannt waren, wurden zwei Piezomotoren unterschiedlicher Bauart im MRT-Isozentrum untersucht.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de//handle/11303/8333
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7485
Issue Date: 2000
Date Available: 11-Oct-2018
DDC Class: 610 Medizin und Gesundheit
Subject(s): MRT
Piezomotor
Diagnose
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Journal Title: Biomedical engineering = Biomedizinische Technik
Publisher: De Gruyter
Publisher Place: Berlin
Volume: 45
Issue: s1
Publisher DOI: 10.1515/bmte.2000.45.s1.216
Page Start: 216
Page End: 217
EISSN: 1862-278X
ISSN: 0013-5585
Notes: Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.
This publication is with permission of the rights owner freely accessible due to an Alliance licence and a national licence (funded by the DFG, German Research Foundation) respectively.
Appears in Collections:Inst. Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
wendt_boenick_2000.pdf348.81 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.