Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7521
Main Title: Empfehlungen zur Erstellung institutioneller Forschungsdaten-Policies. Das Forschungsdaten-Policy-Kit als generischer Baukasten mit Leitfragen und Textbausteinen für Hochschulen in Deutschland
Translated Title: Recommendations for institutional Research Data Policies. The research data policy kit provides a generic modular system with key questions and text modules for higher education institutions in Germany.
Author(s): Hiemenz, Bea
Kuberek, Monika
Type: Report
Language Code: de
Abstract: Forschungsdaten bilden das Fundament wissenschaftlicher Erkenntnis und stellen eine wertvolle Ressource dar, die es langfristig für Wissenschaft und Forschung wie auch für die Gesellschaft zu bewahren und zu nutzen gilt. Aufbewahrung und Zugänglichmachung von Forschungsdaten im Sinne der FAIR-Prinzipien tragen dazu bei, Forschungsergebnisse zum einen nachvollziehbar und überprüfbar zu machen, zum anderen neue wissenschaftliche Fragestellungen zu generieren sowie Daten aus unterschiedlichen Kontexten zu verknüpfen, wodurch neue Forschungsräume erschlossen werden können. Eine Forschungsdaten-Policy (FD-Policy) gibt Forschenden einen Orientierungsrahmen im Forschungsdatenmanagement (FDM) und sorgt dafür, dass sie die Anforderungen der Forschungsförderer erfüllen können. Für die Einrichtung selbst bietet eine FD-Policy die Chance, Entwicklungspotenziale im Bereich FDM zu erkennen, indem sie im Zuge der FD-Policy-Erstellung den Ist-Zustand ihrer technischen Infrastruktur und Serviceleistungen eruieren und den Soll-Zustand herausarbeiten kann. Angesichts wachsender Datenmengen stellen Forschungsdaten eine Herausforderung dar und bedürfen der permanenten Hinterfragung und Selbst-Vergewisserung durch die Hochschulen, wie sie mit ihren Forschungsdaten umgehen wollen. Zur dauerhaften Verankerung der damit einhergehenden strategischen Fragestellungen in den Hochschulleitungen sind FD-Policies und ihre regelmäßige Evaluierung und Anpassung probate Mittel. Jede Hochschule hat im Bereich Forschungsdatenmanagement ihre individuellen Rahmenbedingungen, die bei der Erstellung ihrer Forschungsdaten-Policy zu berücksichtigen sind. Als Handlungsanleitung und zur Unterstützung der Hochschulen hat die Technische Universität Berlin mit dem hier vorliegenden Forschungsdaten-Policy-Kit Empfehlungen in Form eines generischen Baukastensystems erstellt, das sowohl den allgemeinen als auch den individuellen Bedingungen Rechnung trägt. Das Forschungsdaten-Policy-Kit gliedert sich in drei Teile: Im ersten Abschnitt sind in den Vorüberlegungen grundlegende Fragen formuliert, mit deren Klärung vor der eigentlichen Erstellung der Forschungsdaten-Policy, begonnen werden sollte. Das Forschungsdaten-Policy-Schema mit der Übersicht über die inhaltlichen Bestandteile im zweiten Abschnitt schafft Klarheit über die Kernbereiche einer Forschungsdaten-Policy und dient als Vorlage zur Strukturierung der Inhalte. Die Leitfragen und Muster-Textbausteine im dritten Abschnitt sind das Kernstück des Forschungsdaten-Policy Kit. Anhand der Leitfragen kann jede Einrichtung die für sie relevanten Inhalte herausfiltern und die Forschungsdaten-Policy ihren spezifischen Gegebenheiten und dem eigenen Forschungsverständnis entsprechend gestalten. In die Entwicklung des Forschungsdaten-Policy-Kit sind die Ergebnisse der Analyse der bis Ende 2017 veröffentlichten institutionellen Forschungsdaten-Policies deutscher Universitäten, die Resultate aus dem Abgleich mit internationalen Empfehlungen und die Bilanz aus Experteninterviews eingeflossen. Als Ergänzung zum Forschungsdaten-Policy-Kit wird die TU Berlin Anfang 2019 einen strategischen Leitfaden veröffentlichen, der einen vertiefenden Einblick in die Abläufe, Prozesse und strategischen Überlegungen bei der Entwicklung einer institutionellen Forschungsdaten-Policy geben soll. Das Projekt Modalitäten und Entwicklung institutioneller Forschungsdaten-Policies der TU Berlin ist Teilprojekt des zweijährigen BMBF-Verbundvorhabens „Erarbeitung generalisierbarer Strategien und Lösungen für das Forschungsdatenmanagement unter Einbeziehung bestehender Expertise an universitären Zentraleinrichtungen – FDMentor“, das im Mai 2017 begonnen wurde. FDMentor zielt darauf ab, die strategische Entwicklung des FDM an deutschen Hochschulen durch für die Nachnutzung geeignete Roadmaps, Handlungsempfehlungen und Good-Practice-Beispiele gezielt zu fördern und zu beschleunigen. Verbundpartner sind die Berliner Universitäten Freie Universität, Humboldt-Universität (Koordination) und Technische Universität sowie die brandenburgischen Universitäten Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und Universität Potsdam.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de//handle/11303/8372
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7521
Issue Date: 22-Oct-2018
Date Available: 22-Oct-2018
DDC Class: 020 Bibliotheks- und Informationswissenschaften
Subject(s): FD-Policy
Forschungsdaten-Policy
Forschungsdaten-Leitlinie
Forschungsdaten-Richtlinie
Forschungsdaten-Grundsätze
Forschungsdaten
Forschungsdatenmanagement
FAIR Data Principles
FAIR Prinzipien
research data
research data management
research data policy
Sponsor/Funder: BMBF, 16FDM012, Verbundvorhaben: Erarbeitung generalisierbarer Strategien und Lösungen für das Forschungsdatenmanagement unter Einbeziehung bestehender Expertise an universitären Zentraleinrichtungen - FDMentor; Teilvorhaben: Modalitäten und Entwicklung institutioneller Forschungsdaten-Policies
License: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Is Supplemented By: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-6804
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7324
Appears in Collections:Universitätsbibliothek » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Forschungsdaten-Policy-Kit.pdfEmpfehlungen zur Erstellung von FD-Policies10.5 MBAdobe PDFView/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons