Institut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden

37 Items

Recent Submissions
Affective analysis of videos

Acar Celik, Esra (2017)

As the amount of available multimedia content becomes more and more abundant, the use of automatic multimedia analysis solutions in order to find relevant semantic search results or to identify illegal content present on the World Wide Web has reached a critical importance. In addition, the advances in digital media management techniques have facilitated delivering digital videos to consumers. ...

Coordination algorithms for supply and demand matching in future power networks

Badawy, Rashad (2016)

It is envisioned that Smart power Grid will depend on a large number of renewable energy resources connected directly to the low and medium voltage power network(s). The dependence on the intermittent renewable energy resources for feeding consumption in real time leads to stability and reliability problems. Controllable loads or an active consumer network are one way to tackle these problems. ...

User modeling in the social semantic web

Plumbaum, Till (2015)

With the rise of the Web in the 1990’s, people got access to a yet unknown amount of information, finding themselves in the role of consumers of information. Since then, information on the Web has grown exponentially. All kinds of information - good, bad, incorrect, outdated or spam - can be found on the Web. With the availability of web-enabled mobile phones, people got ubiquitous access to th...

Automation in model-based usability evaluation of adaptive user interfaces by simulating user interaction

Quade, Michael (2015)

The goal of adaptive user interfaces (UI) is offering the opportunity to adapt to changes in the context of use and thus provide potentially improved interaction capabilities for different users in specific situations. But, this poses the challenge of evaluating usability aspects of many different variants of the resulting UI. Consequently, usability evaluations with real users or experts tend ...

Time series distance measures

Spiegel, Stephan (2015-08-14)

Zeitreihen kommen unter anderem in vielzähligen Bereichen der Medizin, Astronomie, Geophysik, Konstruktion, und Finanzwirtschaft vor. Im Allgemeinen bezeichnet man eine Zeitreihe als Sequenz von Datenpunkten die mit fortlaufender Zeit in gleichmäßigen Zeitabständen gemessen wurde. Diese These beschäftigt sich hauptsächlich mit der Auswertung von Zeitreihen, was die Segmentierung, Klassifikation...

Comparative assessment of cloud compute services using run time meta-data

Menzel, Michael (2015-08-18)

Die Menge verfügbarer Meta-Daten über Compute Service-Angebote erweist sich hinsichtlich Zuverlässigkeit, Aktualität und Vergleichbarkeit ungenügend. Zum Beispiel beschränken sich die von Compute Service-Anbietern veröffentlichten Meta-Daten über Leistungsattribute ihrer Angebote typischerweise auf Hardwarekennzahlen und sind daher nicht verwendbar für Vergleiche oder auch Planungsaufgaben wie ...

Cause and effect

Lützenberger, Marco (2015-03-26)

Aktuelle Verkehrssimulationssysteme sind in der Lage Verkehrssituationen nahezu realitätsgetreu abzubilden. Die meisten dieser Systeme bilden die Physik der zu simulierenden Elemente ab und reproduzieren auf Grundlage dieser Modelle das Verkehrsgeschehen von Straßen, Städten, ja sogar von ganzen Ländern. Gerne wird in diesen Modellen jedoch der Faktor Mensch vernachlässigt - dabei trägt Letzter...

Detecting adaptation conflicts at run time using models@run.time

Trollmann, Frank (2015-02-11)

Selbstadaptive Softwaresysteme sind in der Lage, sich an die Heterogenität heutiger Computersysteme anzupassen. Adaptionen ermöglichen eine korrekte Funktionsweise trotz unterschiedlicher Computerplattformen, Fähigkeiten, Konfigurationen und Kontextsituationen. Hierfür muss das Softwaresystem trotz der Änderungen durch Adaptionen immer korrekt funktionieren. Um dieses Ziel zu erreichen kann Ver...

Link attribute dissemination in electronic social networks

Hillmann, Robert (2014-01-16)

Die Verwendung von digitalen Kommunikationsmedien im privaten und beruflichen Umfeld stellt einen wichtigen Trend des letzten Jahrzehnts dar. Durch die Verwendung von Anwendungen wie E-Mail, Instant Messaging oder Wikis entstehen, oft auch unbewusst, soziale Netzwerkstrukturen. Diese Kommunikation zwischen Privatpersonen oder unter Kollegen hinterlässt digitale Spuren, wodurch enorme Datenmenge...

Geschäftsprozessorientierte Service Discovery auf Basis heterogener semantischer Beschreibungen

Rake-Revelant, Jannis (2013-11-05)

Zur Sicherung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile ist es für Unternehmen unabdingbar, ihre Organisation effizient und effektiv anpassen zu können. In der Vergangenheit hat sich die Flexibilität von Geschäftsprozessen als ein maßgeblicher Einflussfaktor für diese Anpassungen herausgestellt. Ein wichtiger Treiber zur Erhöhung dieser Flexibilität ist die Informationstechnologie (IT). Eines der Hinder...

Group-based IDS Collaboration Framework

Bye, Rainer (2013-08-22)

Autonomic Computing (AC) verfolgt die Idee von sich selbst verwaltenden computerbasierten Systemen, die gemäß vorab festgelegten Richtlinien agieren. Ein wichtiger Aspekt ist Self-Protection, der Selbstschutzgedanke, der auch die Erkennung von (verteilten) Angriffen beinhaltet. Anomaliebasierte Angriffserkennungssysteme (IDS), wie das Artificial Immune System (AIS) werden als geeignet für AC er...

Interests Discovery in Social Networks Based on a Semantically Enriched Bayesian Network Model

Al-kouz, Akram (2013-07-11)

Die starke Verbreitung und Akzeptanz von sozialen Netzwerken im Internet hat stark dazu beigetragen, dass Internet-Nutzer nicht nur Inhalte "konsumieren", sondern Inhalte auch selbst erstellen. Die von Benutzern generierten Inhalte, oft in der Form von Textnachrichten, mit denen der Nutzer mit der Online-Community kommuniziert, geben ein umfassendes Bild über die Aktivitäten und Interessen des ...

Evaluating the Accuracy and Utility of Recommender Systems

Said, Alan (2013-04-22)

Empfehlungssysteme sind heutzutage ein allgegenwärtiger Bestandteil des World Wide Web. Viele Webseiten nutzen Empfehlungssysteme, um Benutzerfreundlichkeit und das Nutzererlebnis zu verbessern. Während der letzten zehn Jahre wurden viele Fortschritte in der Forschung zu Empfehlungssystemen gemacht, allerdings haben die Methoden zur Evaluierung damit nicht Schritt gehalten. Die Methoden und Met...

Content-based clustering in social corpora

Bobrik, Annette (2013-02-06)

Das Verständnis der Fähigkeiten und Erfahrungen der Mitarbeiter eines Unternehmens kann als Schlüssel im Geschäftsprozessmanagement angesehen werden. In den heutigen großen, global agierenden Unternehmen ist es zunehmend schwieriger geworden, Mitarbeiter mit bestimmten Fähigkeiten oder Kenntnissen zu finden oder das Gesamtbild des Unternehmens-Portfolios für Wissensangebot und -nachfrage zu erf...

MIAC: Methodology for Intelligent Agents Componentware

Heßler, Axel (2013-02-01)

Das DAI-Labor der Technischen Universität Berlin beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit Agentenorientierung. Zahlreiche Projekte haben die Anwendung des agentenorientierten Programmierparadigmas auf reale Probleme in verschiedenen Anwendungsgebieten, wie z.B. dem Automotive-Bereich, der Unterhaltung, der Produktionskontrolle, dem vernetztes Wohnen, dem Büro, und der Softwaretechnik (als Anwen...

An Agent-Based Approach to Service-Oriented Architectures

Konnerth, Thomas (2012-12-19)

Ein weit verbreiteter Ansatz zur Wiederverwendung in der modernen Softwareentwicklung besteht darin, Funktionalitäten mit Hilfe von Dienstbeschreibungen zu entkoppeln und somit für andere Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Dieser dienstorientierte Ansatz hat inzwischen alle Bereiche der Informatik beeinflusst, so dass sich konsequenterweise auch die agentenorientierte Softwareentwicklung in ...

Netzwerkbasierte Ereignisorientierte Analyse von Geschäftsprozessen

Levina, Olga (2012-06-01)

Das Ziel der Arbeit ist es, einen Ansatz zur quantitativen Analyse von Geschäftsprozessen, der auf dem Paradigma der (Sozialen) Netzwerkanalyse und der Verhaltensaspekte der Prozesse basiert, zu entwickeln. Die Informationsflüsse im Rahmen der Kommunikations- und Kollaborationsaktivitäten werden als eine Grundlage zur Bewertung und Klassifizierung von Prozessaktivitäten bzw. der Analyse von Str...

Granularität als kognitiver Faktor in der adaptiven Wiederverwendung von Geschäftsprozessmodellen

Holschke, Oliver (2012-01-05)

Geschäftsprozessmodelle als externalisierte Formen organisatorischen Wissens stellen wertvolle Designartefakte dar, wenn sie innerhalb betrieblicher Organisationen verteilt und in unterschiedlichen Prozessmodellierungsaufgaben effizient und effektiv wiederverwendet werden können. Da neue Prozessmodellierungsaufgaben in der Regel eigene Spezifika aufweisen, müssen wiederverwendete Prozessmodelle...

A Technical and Economic Framework for End-to-End Realization of the User-Centric Telecommunication Paradigm

Khan, Manzoor Ahmed (2011-12-23)

Die Realisierung eines benutzer-zentrischen Paradigmas in Telekommunikationsnetzwerken, was die freie und automatische Auswahl zwischen verschiedenen verfügbaren drahtlosen und mobilen Zugangsnetzwerken impliziert, wird das zukünftige Internet revolutionieren. Damit sich dieses innovative Konzept durchsetzen kann muss ein Paradigmenwechsel weg von vertragsbasiertem Mobilfunkservice hin zu einer...

Content Modeling for Automatic Document Summarization

Hennig, Leonhard (2011-11-30)

Herkömmliche Suchmaschinen filtern die großen Mengen im Internet verfügbarer Daten durch die Abbildung einer Nutzer-Suchanfrage auf eine potentiell große Menge von Dokumenten. Das Auffinden der gesuchten Informationen innerhalb dieser Dokumente bleibt jedoch Aufgabe des Nutzers. Daher ist die Entwicklung computergestützten Methoden essentiell, welche über herkömmliche, dokumentenzentrische Info...