Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-605
Main Title: Die Waren Welten
Subtitle: Planungen im Spannungsfeld von Zentralisierung und Auflösung ; die räumlichen und gesellschaftlichen Strukturen einer Dienstleistungsgesellschaft, untersucht an Beispielen der Kommerzialisierungsmuster im japanischen Einzelhandel
Translated Title: The Good s World
Author(s): Klauser, Wilhelm Oskar Johannes
Advisor(s): Christiaanse, Kees
Granting Institution: Technische Universität Berlin, ehemalige Fakultät VII - Architektur Umwelt Gesellschaft
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Language Code: de
Abstract: Ausgehend von einer Analyse der Veränderungen der Einzelhandelsstruktur in Japan, die nach dem zweiten Weltkrieg stattgefunden haben, zeichnet die Arbeit die räumlichen Dimension dieser Entwicklung nach. Ziel ist die Klärung des Verhältnisses zwischen den organisatorischen Mustern des Konsums und seinen Abdrücken in einer städtischen Umgebung und zwar nicht in statischer, sondern in dynamischer Hinsicht. Den deutlich erkennbaren Konzentrationsbewegungen, die in der Entwicklung der Kaufhäuser zu Tage treten, stehen die innovativen Dezentralisationstendenzen kleiner Einzelhandelsformate gegenüber. In der Entwicklungen der Convenience-stores findet diese Bewegung einen vorläufigen Höhepunkt. An Hand dieser Verschiebungen wird das sich verändernde Verhältnis von technologischen Innovationen, Vertriebssystemen, Nachfragestrukturen, öffentlichen Regelungen und räumlichen Strategien vor allem aus Sicht der Einzelhandels-Akteure verdeutlicht. Dabei entwickelt sich eine Generation neuer, weniger energie- und raumintensiver Infrastrukturen. Sie unterstützen funktionale Arrangements, die sich nicht länger durch die Notwendigkeit räumlicher Repräsentation definieren.
Analysing the changes in retail structures that took place in Japan after WW II, the thesis discusses the spatial results of those developments. The arrangement of its patterns of organization and the corresponding urban environments are seen as dynamic events due to changing influences. Strong movements towards decentralization as developed by innovative retail formats oppose tendencies of concentration that can be seen in the strategies of department stores. The omnipresent convenience stores in Japan mark such shifts. They reflect the integration of new technologies in retail. Changing distribution systems and corresponding spatial arrangements of retail formats are the consequences that highlight changes in private lifestyle and public regulation. A new generation of less energy- and space-consuming infrastructures is developed. They support new functional arrangements that are no longer defined by the needs of spatial representation.
URI: urn:nbn:de:kobv:83-opus-5071
http://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/902
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-605
Exam Date: 31-Jan-2003
Issue Date: 27-Mar-2003
Date Available: 27-Mar-2003
DDC Class: 720 Architektur
Subject(s): Dienstleistung
Distribution
Einzelhandel
Japan
Stadtraum
Distribution
Japan
Retail
Services
Urban Development
Usage rights: Terms of German Copyright Law
Appears in Collections:Technische Universität Berlin » Fakultäten & Zentralinstitute » Fakultät 6 Planen Bauen Umwelt » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dokument_12.pdf5.93 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.