Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-8135
Main Title: Einfluss von Argumentationsvisualisierung auf die wahrgenommene Transparenz von Entwicklungsprozessen am Beispiel des Standardisierungsprojektes „Entwicklung eines Kerndatensatzes Forschung“
Translated Title: The influence of argumentation visualization on the perceived transparency of developmentment processes - the case of the standardization project 'Core Research Data Set'
Author(s): Riechert, Mathias
Advisor(s): Zarnekow, Rüdiger
Referee(s): Zarnekow, Rüdiger
Becker, Jörg
Granting Institution: Technische Universität Berlin
Type: Doctoral Thesis
Language Code: de
Has Part: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-7147
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-6743
Abstract: Entwicklungsprozesse mit einer hohen Zahl beteiligter Stakeholder weisen Charakteristika eines „Wicked Problems“ auf, da unterschiedliche Interessen in Einklang gebracht werden müssen. Es gibt jedoch keine empirisch prüfbar wahre oder falsche Lösung, sondern nur akzeptierte und weniger akzeptierte. In empirischen Studien konnte gezeigt werden, dass der Einsatz verschiedener Arten von Prozesstransparenz in einer Erhöhung der Akzeptanz zwischen 15 und 30% resultiert. In der Dissertation wird untersucht, inwieweit auf Basis von Experteninterviews neu entwickelte Argumentationsvisualisierungen (Darstellungen aller im Prozess diskutierten Fragen, Lösungsalternativen und zugehörigen Argumente) die Wahrnehmung dieser Transparenz eines realen komplexen Entwicklungsprozesses beeinflussen. Das Dissertationsprojekt erbringt sechs Beiträge: 1) Die Arbeit beginnt mit der Charakterisierung des ausgewählten Anwendungsfalls als Wicked Problem. Der daraus resultierende Einsatz von existierenden Werkzeugen für Argumentationsvisualisierung zeigt, dass diese bei komplexen Entwicklungsprojekten mit hohem Argumentationsumfang von Anwendern gegenüber Protokollen als zu unübersichtlich eingestuft werden. (2) Um die Komplexität der zur Darstellung der Argumentation notwendigen Bestandteile der Visualisierung zu reduzieren, wird die Issue-Based-Information-System-Notation (IBIS) adaptiert und als neu entwickelte, effizientere Modellierungssprache RIDAL spezifiziert. (3) Auf Basis von Experteninterviews, Workshops und Protokollen wird die komplette Argumentation des realen Entwicklungsprozesses in IBIS modelliert. (4) Um den Prozess der iterativ-parallelisierten Entwicklung und Dokumentation von Ergebnissen, dahinterliegendem Argumentationswissen und zugehörigen Prozessabläufen zu strukturieren und für weitere Entwicklungsprojekte nachnutzbar zu machen, werden diese Bestandteile und deren Integration als Development Transparency Framework systematisiert und bereitgestellt. (5) Die Entwicklung des Informationssystems zur Argumentationsvisualisierung erfolgt mittels expertengestütztem Prototypings und bildet die Argumentation des Entwicklungsprozesses ab. In der Literatur der Informationsvisualisierung diskutierte Funktionalitäten werden auf die Argumentationsvisualisierung übertragen und anschließend qualitativ und quantitativ empirisch evaluiert. (6) Im letzten Schritt werden die entwickelten Informationsvisualisierungen hinsichtlich ihres Einflusses auf die wahrgenommene Transparenz des Entwicklungsprozesses evaluiert.
Development processes with a high number of involved stakeholders show criteria of “Wicked problems”, because multiple interests must be harmonized. This thesis examines how newly developed argumentation visualizations (showing alternatives and arguments) influence the perceived transparency of a real-world development process. The six contributions of this thesis are: (1) The real-world standardization project “Core Research Dataset” is characterized as a “Wicked Problem”. Contrary to the present state-of-research, the resulting use of existing argumentation visualization is reported as too complex for real-world application. (2) The modelling language RIDAL is developed to model the discussion contents more efficiently. (3) The argumentation space of the use case “Core Research Dataset” is modelled in RIDAL based on expert interviews, workshops and meeting minutes. (4) A Transparency Development Framework is developed to structure the process of developing, documenting and evaluating the discussion contents. (5) An information system for communicating the argumentation contents is developed and evaluated. Best practices from information visualization research are applied to argumentation visualization. (6) The newly developed information visualization systems are quantitatively evaluated regarding their influence on the transparency of the development process.
URI: https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/9025
http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-8135
Exam Date: 27-Sep-2017
Issue Date: 2019
Date Available: 4-Jun-2019
DDC Class: 000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke
Subject(s): information visualization
argumentation visualization
wicked problem
transparency
Informationsvisualisierung
Argumentationsvisualisierung
Transparenz
Sponsor/Funder: BMBF, M511300A, Entwicklung eines Kerndatensatzes Forschung
License: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Appears in Collections:Inst. Technologie und Management (ITM) » Publications

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
riechert_mathias.pdf11.21 MBAdobe PDFView/Open


Items in DepositOnce are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.