Thumbnail Image

Die Vertreibung von Wissenschaftlern aus den deutschen Universitäten 1933–1945

Grüttner, Michael; Kinas, Sven

Die nationalsozialistische Personalpolitik an den deutschen Hochschulen und der erzwungene Exodus vieler Wissenschaftler sind ein zentrales Thema der Zeitgeschichtsforschung. Noch nie aber sind die Folgen dieses gleichermaßen brutalen wie systematischen Eingriffs von oben so präzise rekonstruiert worden wie in dieser Untersuchung. Sie ist nicht nur eine eindrucksvolle Bilanz zahlreicher Detailstudien, sie basiert auch auf ausgedehnten Archivrecherchen der beiden Autoren.
To some degree, all accounts of the National Socialist dictatorship describe the mass expulsions with which the National Socialists cleansed the German universities. Yet, there is still no clarity as to the exact extent of the factually incurred personnel losses at universities during the Nazi Era and what became of the expelled academics. The article provides dependable figures for two-thirds of all universities and can therefore deliver a preliminary overview of the losses by expulsion on this basis.A detailed appendix provides exact data on the individual universities and short biographies of those professors who became victims of National Socialist extermination policies or committed suicide.
Published in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 10.1524/vfzg.2007.55.1.123, De Gruyter
  • Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.
  • This publication is with permission of the rights owner freely accessible due to an Alliance licence and a national licence (funded by the DFG, German Research Foundation) respectively.