Thumbnail Image

[Rezension zu:] Ulrich Fuetrer, Flordimar.

Strohschneider, Peter

Das in den siebziger und achtziger Jahren des 15. Jahrhunderts entstandene Buch der Abenteuer von Ulrich Fuetrer stellt als Ganzes eine noch immer in verschiedener Hinsicht literaturwissenschaftlich nicht bewältigte Aufgabe dar. Dies wäre unter anderem seiner Editionsgeschichte abzulesen: den hier zu besprechenden Band mitgezählt, wurde diese monumentalste Epensumme der mittelalterlichen deutschen Literatur bislang in neun unabhängigen, ri^ch Editionsprinzipien wie Editionspraxis voneinander abweichenden Teilausgaben schrittweise gedruckt.
Published in: Arbitrium, 10.1515/arbi.1988.6.3.269, De Gruyter
  • Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.
  • This publication is with permission of the rights owner freely accessible due to an Alliance licence and a national licence (funded by the DFG, German Research Foundation) respectively.