Loading…
Thumbnail Image

Evaluation institutioneller Forschungsdaten-Policies in Deutschland. Analyse und Abgleich mit internationalen Empfehlungen

Hiemenz, Bea; Kuberek, Monika

Universitätsbibliothek

Forschungsdaten sind als Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnis eine wertvolle Ressource, die langzeitverfügbar und entsprechend der FAIR-Prinzipien findbar, offen zugänglich, austauschfähig und nachnutzbar sein sollen. Es ist eine zentrale Aufgabe und Verantwortung des Hochschulmanagements für Forschung und Wissenschaft, Forschungsdaten zu schützen, zu bewahren und deren korrekte Verarbeitung sicherzustellen. In den letzten Jahren sind der Umgang mit Forschungsdaten und die konkrete Ausgestaltung des Forschungsdatenmanagements in den Fokus der deutschen Hochschulen gerückt. Dies manifestiert sich unter anderem in der Verabschiedung von Forschungsdaten-Policies. Ende 2017 haben 22 – rund ein Fünftel – der 106 deutschen Universitäten eine Forschungsdaten-Policy veröffentlicht. Hier will die Technische Universität Berlin mit ihrem Projekt Modalitäten und Entwicklung institutioneller Forschungsdaten-Policies unterstützend tätig werden: Durch die Entwicklung eines nachnutzbaren Forschungsdaten-Policy-Kits sollen deutsche Universitäten und Hochschulen in die Lage versetzt werden, ihre spezifische Forschungsdaten-Policy aus einem Baukasten modularer Textbausteine zusammenzustellen. Darüber hinaus soll der im Projekt entwickelte Leitfaden die Universitäten und Hochschulen bei den strategischen Prozessen zur Verabschiedung einer FD-Policy unterstützen. Im Vorfeld der Forschungsdaten-Policy-Kit-Entwicklung wurde an der TU Berlin die vorliegende Evaluation durchgeführt. Sie setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: Analyse der bis Ende 2017 von Universitäten in Deutschland veröffentlichten 22 Forschungsdaten-Policies, Abgleich der Ergebnisse mit internationalen Empfehlungen zur Erstellung von Forschungsdaten-Policies sowie ergänzende Aussagen aus strukturierten Experteninterviews mit relevanten Akteuren im Forschungsdatenmanagement ihrer Universitäten. Das Projekt der TU Berlin ist Teilprojekt des zweijährigen BMBF-Verbundvorhabens „Erarbeitung generalisierbarer Strategien und Lösungen für das Forschungsdatenmanagement unter Einbeziehung bestehender Expertise an universitären Zentraleinrichtungen – FDMentor“, das im Mai 2017 begonnen wurde. FDMentor zielt darauf ab, die strategische Entwicklung des FDM an deutschen Hochschulen durch für die Nachnutzung geeignete Roadmaps, Handlungsempfehlungen und Good-Practice-Beispiele gezielt zu fördern und zu beschleunigen. Verbundpartner sind die Berliner Universitäten Freie Universität, Humboldt-Universität (Koordination) und Technische Universität sowie die brandenburgischen Universitäten Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und Universität Potsdam.

Version History

Now showing 1 - 2 of 2
VersionDOIDateSummary
10.14279/depositonce-7324.2 2018-12-05 14:31:08
Ergänzung Quellenvermerk (S. 28)
10.14279/depositonce-7324 2018-09-10 13:58:26