Urban growth from patchwork to sustainability

dc.contributor.authorAl Gharibi, Hamaden
dc.contributor.grantorTechnische Universität Berlin, Fakultät VI - Planen Bauen Umwelten
dc.contributor.refereeHerrle, Peteren
dc.contributor.refereeNebel, Sonjaen
dc.date.accepted2014-01-30
dc.date.accessioned2015-11-21T00:08:05Z
dc.date.available2015-01-21T12:00:00Z
dc.date.issued2015-01-21
dc.date.submitted2014-12-23
dc.description.abstractMuscat, die Hauptstadt des Sultanates Oman, hat seit Beginn der 1970er Jahre eine starke Zunahme ländlicher Zuwanderer erfahren aufgrund ansteigender Angebote im Dienstleistungs- und Ausbildungssektor sowie auf dem Arbeitsmarkt. Urbanisierungsmuster im Oman sind durch geringe Dichten und Zersiedelung charakterisiert. Räumliche Trennung von Funktionen fördert lange und häufige Wege innerhalb des Stadtraums, die mit dem Auto zurückgelegt werden müssen in Ermangelung eines öffentlichen Nahverkehrssystems. Vorherrschende Leitbilder des Wohnens favorisieren die freistehende Villa auf einem ummauerten Grundstück. Diesen Tendenzen stehen allerdings begrenzte Ressourcen gegenüber, insbesondere auch die begrenzte Verfügbarkeit von Bauland. Aufgrund der geo-physikalischen und klimatischen Gegebenheiten sind 75 % der Landesfläche -212.460 Quadrat Kilometer Wüstenlandschaft. Die verbleibenden Flächen werden von unterschiedlichen Nutzungen beansprucht. Während sich die Flächen für Siedlung, Straßen und Infrastruktur zunehmend ausdehnen, gehen die Flächen für Landwirtschaft immer mehr zurück, was die Land-Stadt-Wanderung verstärkt und wiederum den Landverbrauch erhöht. Von den insgesamt 2.300 Quadrat Kilometern Gesamtfläche des Großraums Muscat sind große Teile entweder Ausläufer des Hajar Gebirges oder für Regierungsnutzung vorgehaltene Flächen, sodass sich die tatsächliche städtische Nutz- und Entwicklungsfläche auf 330 Quadrat Kilometer beschränkt. Inzwischen sind diese kurz skizzierten Entwicklungsmuster des 20. Jahrhunderts von denen des 21. Jahrhunderts überholt worden, die auf den Neubau ganzer Städte für 200.000 bis 300.000 Einwohner ausgelegt sind. In den benachbarten Ländern und im Oman sind eine Reihe solcher Städte in Planung und in der Realisierung, die für sich in Anspruch nehmen, nachhaltige Städte zu sein,zumindest was die Umweltkomponente betrifft. Während diese Entwicklungen große Aufmerksamkeit auf sich ziehen, schreitet jedoch eher unbemerkt, der Zersiedlungsprozess des 20. Jahrhunderts weiter voran und schafft im Oman wenig nachhaltige und irreversible Bedingungen. Diese Dissertation untersucht am Beispiel des Großraums Muscat die laufenden Urbanisierungsmuster und jene Wirkfaktoren, die diese Prozesse steuern. Sie erarbeitet weiterhin Strategien und Programme, um eine ökonomisch, sozial und ökologisch nachhaltige Urbanisierung im Oman zu fördern, und auf einer effizienten Nutzung der begrenzten Ressourcen basiert. Dabei wird insbesondere die Bedeutung eines angemessenen Stadtmanagements herausgestellt.de
dc.description.abstractSince the oil revolution, 40 years ago, Muscat, the capital of the Sultanate of Oman has been under massive waves of rural migration due to the availability of the services. Urbanization in the whole country has reached 84% in 2009 according to UN statistics. However, Muscat holds more than one third of the total population of Oman. An urbanization pattern in Muscat is characterized by dispersed and patchy settlement structures as well as a car-dependent community. The overall ensuingseparation of functions is further augmenting mobility needs that are exclusively based on car-dependence. Life style patterns are oriented towards the single villa on a walled plot as the most favorite residential building type. These trends however meet limited resources mainly related to land. Due to the geophysical and climatic setting of the country 75% of the country’s total surface of 212,460 square kilometers is covered by desert. Thus the remaining land has to be shared for different purposes of Omani society. While land consumption by residential use, services and transport infrastructure is increasing steadily, suitable land for agriculture is decreasing again supporting rural-to-urban migration or transition and thus creating again new demands on shrinking land resources. Since the total area of Muscat is 2,300 square kilometers merely 330 square kilometers of land is appropriate for development, whereas the rest of the total area is dominated by Al-Hajar Mountains. Meanwhile, some parts are considered as restricted areas which are occupied by governmental and institution easements. This roughly described 20th century-type of urbanization has been surpassed by the early 21st century- type that focuses on complete new cities for 200,000 to 300,000 inhabitants. In the GCC countries and in Oman a number of new cities are under construction claiming to become sustainable cities, at least from an environmental point of view. While much attention is paid to this new urbanization trend, the resources consuming 20th century urbanization processes go ahead and have to be considered as an irreversible fact in Oman. The research projects aims at detecting driving forces of the ongoing urbanization trend, and secondly at developing strategies and programs to control and guide the resulting urbanization patterns towards a resource-saving, and socially- and economically-balanced utilization of limited resources. It is assumed hereby that the way that the limited resource land is managed plays a crucial role.en
dc.identifier.uriurn:nbn:de:kobv:83-opus4-60785
dc.identifier.urihttp://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/4611
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.14279/depositonce-4314
dc.languageEnglishen
dc.language.isoenen
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/en
dc.subject.ddc711 Raumplanungen
dc.subject.otherArchitekturde
dc.subject.otherStadtplanungde
dc.subject.otherWachstumde
dc.subject.otherArchitectureen
dc.subject.otherGrowthen
dc.subject.otherUrban planningen
dc.titleUrban growth from patchwork to sustainabilityen
dc.title.subtitleCase study Muscaten
dc.title.translatedUrbanes Wachstum von Patchwork zu Nachhaltigkeitde
dc.title.translatedsubtitleFallstudie Muscatde
dc.typeDoctoral Thesisen
dc.type.versionpublishedVersionen
tub.accessrights.dnbfree*
tub.affiliationFak. 6 Planen Bauen Umwelt>Inst. Architekturde
tub.affiliation.facultyFak. 6 Planen Bauen Umweltde
tub.affiliation.instituteInst. Architekturde
tub.identifier.opus46078
tub.publisher.universityorinstitutionTechnische Universität Berlinen
Files
Original bundle
Now showing 1 - 1 of 1
Loading…
Thumbnail Image
Name:
algharibi_hamad.pdf
Size:
25.34 MB
Format:
Adobe Portable Document Format
Description:
Collections