Thumbnail Image

Kalibrierung von Röntgenbildverstärkern in der computerassistierten orthopädischen Chirurgie

Schauer, D.; Nolte, L.-P.; Kraft, Marc; Boenick, Ulrich

Die computerassistierte orthopädische Chirurgie (CAOS) nutzt eine mathematische Simulation der Projektion von Instrumenten und anatomischen Strukturen in prä- oder intraoperativ erstellte Röntgen- oder CT-Bilder. Der Navigation liegt eine Signalübertragung durch mindestens vier Infrarotlichtstrahler (LED) pro Systemkomponente zugrunde, welche in einem Trägerschild fixiert ein lokales Koordinatensystem aufspannen. In diesem ist die Komponente als Starrkörper definiert. Die Signale werden von einem optoelektronischen Positionssensor (OPTOTRAK 3020, Northern Digital) erfaßt und durch ein Datenverarbeitungssystem aufbereitet. Grundlage einer effizienten Implementierung der CAOS in die traumatologische orthopädische Chirurgie ist die Nutzung von Fluoroskopen zur Bilderfassung.
Published in: Biomedical engineering = Biomedizinische Technik, 10.1515/bmte.1998.43.s1.524, De Gruyter
  • Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.
  • This publication is with permission of the rights owner freely accessible due to an Alliance licence and a national licence (funded by the DFG, German Research Foundation) respectively.