Planung komplexer Abfallbehandlungsanlagen

dc.contributor.advisorThome-Kozmiensky, Karl J.en
dc.contributor.authorClaus, Jens Carstenen
dc.contributor.grantorTechnische Universität Berlin, Fakultät III - Prozesswissenschaftenen
dc.date.accepted2000-02-10
dc.date.accessioned2015-11-20T14:25:07Z
dc.date.available2000-10-31T12:00:00Z
dc.date.issued2000-10-31
dc.date.submitted2000-10-31
dc.description.abstractDie Planung und Realisierung thermischer Abfallbehandlungsanlagen ist ein komplexer Prozess, der in Teilprozesse - Subsysteme - aufgeteilt werden kann. Zu deren Untersuchung wurden zehn Projekte thermischer Abfallbehandlungsanlagen in der Bundesrepublik Deutschland ausgewählt, untersucht und verglichen. Für den Vergleich wird der Projektablauf in Phasen und Teilphasen gegliedert: Planung, Genehmigung, Auftragsvergabe und Projektmanagement. Die auf die Planung, die Errichtung und den späteren Betrieb einwirkenden Faktoren werden ermittelt und bewertet. Unter der Voraussetzung, dass ein Projekt auch realisiert wird, ist die Zeit für die Realisierung und für die Phasen des Projektablaufs das wichtigste Bewertungskriterium. Das größte Problem ist die Planungsunsicherheit, die bei einigen Projekten zu den beträchtlichsten Verzögerungen und in drei Fällen sogar zum Abbruch geführt hat. Die wichtigsten Ursachen für Planungsunsicherheit sind unzuverlässige Prognosen der Abfallmengen, politische Einflussnahme, fehlende Unterstützung von Kommune und Verwaltung während der Projektlaufzeit, neue Verfahren, die zu vermeintlich besseren Konditionen angeboten werden sowie das Fehlen von Entscheidungsbereitschaft der Entscheidungsträger. Die wirkungsvollsten Erfolgsfaktoren sind die vollständige oder teilweise Übernahme der Planung realisierter Projekte, die Kombination erfahrener Projektträger, Planer und Projektcontroller, die unmittelbar vor Planungsbeginn ermittelte Abfallmengen sowie die Akzeptanz der Projekte aufgrund von realisierten Anlagen in der Region und die Einstellung der Verantwortlichen zum Projektträger und zur thermischen Abfallbehandlung. Der Erfolgsdruck und die persönliche Verantwortlichkeit aller Beteiligter sind Vorteile, die bei privatwirtschaftlich organisierten Projekten besonders zum Tragen kommen. Unsicherheiten in der Planung können durch neue Methoden der Planung und Umsetzung sowie durch Änderung der Vorgehensweise in den Kommunen verbessert werden. Hierdurch wird auch der Projektablauf insgesamt beschleunigt. Das Genehmigungsverfahren sollte den Anforderungen der Planung von Abfallbehandlungsanlagen angepasst werden, indem die Struktur und der Inhalt der Antragsunterlagen vereinheitlicht und die Genehmigungsbehörden landesweit zusammengefasst werden.de
dc.identifier.uriurn:nbn:de:kobv:83-opus-649
dc.identifier.urihttps://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/459
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.14279/depositonce-162
dc.languageGermanen
dc.language.isodeen
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/en
dc.subject.ddc000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werkeen
dc.subject.otherAbfallbehandlungsanlagede
dc.subject.otherMüllverbrennungsanlagede
dc.subject.otherPlanungskonzeptde
dc.subject.otherProblemfaktorde
dc.subject.otherProjektplanungde
dc.titlePlanung komplexer Abfallbehandlungsanlagende
dc.title.translatedPlanning of complex waste treatment plantsen
dc.typeDoctoral Thesisen
dc.type.versionpublishedVersionen
tub.accessrights.dnbfree*
tub.affiliationFak. 3 Prozesswissenschaftende
tub.affiliation.facultyFak. 3 Prozesswissenschaftende
tub.identifier.opus364
tub.identifier.opus469
tub.publisher.universityorinstitutionTechnische Universität Berlinen

Files

Original bundle
Now showing 1 - 1 of 1
Loading…
Thumbnail Image
Name:
Dokument_19.pdf
Size:
736.43 KB
Format:
Adobe Portable Document Format

Collections